• IT-Karriere:
  • Services:

Everlight - Noch mehr "Arbeit" für Adventure-Fans

Erstes Adventure vom neuen Berliner Publisher The Games Company

Nach Jahren der Missachtung durch große Publisher drängen nun immer mehr Adventures auf den Markt und auch der Nachschub für die nächsten Monate scheint sichergestellt - mittlerweile sind schon so viele Adventures angekündigt, dass selbst hartgesottene Fans des Genres Probleme haben, alles durchzuspielen. Auch der neu gründete Berliner Publisher "The Games Company" will auf der Welle mitschwimmen und kündigte mit "Everlight - Candles, Fairies and a Wish" ein Comic-Adventure an.

Artikel veröffentlicht am ,

Everlight (PC)
Everlight (PC)
Everlight soll sich sowohl an Gelegenheitsspieler als auch an Adventure-Fans richten, dieser Spagat soll dank eines logischen Rätselaufbaus sowie unkomplizierter Steuerung gelingen. Protagonist des Spiels ist der junge Melvin, der lieber in Traumwelten lebt und deswegen von seinen Mitschülern verspottet wird.

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Melvin wäre gerne Magier oder Ritter und träumt von Zauberkräften - die Realität reißt ihn aber immer wieder aus seinen ersonnenen Abenteuerwelten. Als der Traumtänzer eines Tages eine ungewöhnliche Kerze anzündet, erlebt Melvin tatsächlich wirkende Magie und Zeitreisen.

Everlight (PC)
Everlight (PC)
Als Gesprächspartner dienen 20 Charaktere mit "individuellen Wesenszügen", ein Tag- und Nachtwechsel sowie "kreative Rätsel". Everlight wartet mit Comic-Grafik auf, die - anders als es die ersten Bilder erwarten lassen - voll in 3D gerendert werden. Bilder von Melvin und Co. fehlen leider noch.

The Games Company, kurz TGC, wurde im Mai 2006 gegründet. Chef und einer der beiden Gründer des Publishers ist Carsten Strehse, der bereits das Potsdamer Entwicklerstudio Silverstyle betreibt. Silverstyle entwickelte u.a. das Fallout-inspirierte Echtzeit-Strategiespiel "The Fall - Last Days of Gaia" und das Fantasy-Rollenspiel Gorasul - und zeichnet auch für Everlight verantwortlich.

Die Veröffentlichung des PC-Adventures Everlight ist für das vierte Quartal 2006 geplant. Das Spiel soll rund 40,- Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

FranUnFine 26. Mai 2006

Hatte auch nicht mehr Bugs als Oblivion. :P

XTC 26. Mai 2006

Das ist ein Adventure - und das Budget von den meisten Adventure Spielen ist recht knapp...

crispin 24. Mai 2006

das kann man noch minimal erweitern, wenn man nichts gegen kämpfe und horror hat. da...

coma 24. Mai 2006

Wenn die Gamegrafik wirklich so ist wie in den Bildern dann ist das Game ja echt vom...


Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Elektromobilität: Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt
Elektromobilität
Diese E-Autos kommen 2021 auf den Markt

2020 war ein erfolgreiches Jahr für die Elektromobilität. Dieser Trend wird sich fortsetzen: ein Überblick über die Neuerscheinungen 2021.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira
  2. Sicherheitslücke 28 Antivirenprogramme konnten sich selbst zerstören

    •  /