Abo
  • Services:

Everlight - Noch mehr "Arbeit" für Adventure-Fans

Erstes Adventure vom neuen Berliner Publisher The Games Company

Nach Jahren der Missachtung durch große Publisher drängen nun immer mehr Adventures auf den Markt und auch der Nachschub für die nächsten Monate scheint sichergestellt - mittlerweile sind schon so viele Adventures angekündigt, dass selbst hartgesottene Fans des Genres Probleme haben, alles durchzuspielen. Auch der neu gründete Berliner Publisher "The Games Company" will auf der Welle mitschwimmen und kündigte mit "Everlight - Candles, Fairies and a Wish" ein Comic-Adventure an.

Artikel veröffentlicht am ,

Everlight (PC)
Everlight (PC)
Everlight soll sich sowohl an Gelegenheitsspieler als auch an Adventure-Fans richten, dieser Spagat soll dank eines logischen Rätselaufbaus sowie unkomplizierter Steuerung gelingen. Protagonist des Spiels ist der junge Melvin, der lieber in Traumwelten lebt und deswegen von seinen Mitschülern verspottet wird.

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. Host Europe GmbH, Hürth

Melvin wäre gerne Magier oder Ritter und träumt von Zauberkräften - die Realität reißt ihn aber immer wieder aus seinen ersonnenen Abenteuerwelten. Als der Traumtänzer eines Tages eine ungewöhnliche Kerze anzündet, erlebt Melvin tatsächlich wirkende Magie und Zeitreisen.

Everlight (PC)
Everlight (PC)
Als Gesprächspartner dienen 20 Charaktere mit "individuellen Wesenszügen", ein Tag- und Nachtwechsel sowie "kreative Rätsel". Everlight wartet mit Comic-Grafik auf, die - anders als es die ersten Bilder erwarten lassen - voll in 3D gerendert werden. Bilder von Melvin und Co. fehlen leider noch.

The Games Company, kurz TGC, wurde im Mai 2006 gegründet. Chef und einer der beiden Gründer des Publishers ist Carsten Strehse, der bereits das Potsdamer Entwicklerstudio Silverstyle betreibt. Silverstyle entwickelte u.a. das Fallout-inspirierte Echtzeit-Strategiespiel "The Fall - Last Days of Gaia" und das Fantasy-Rollenspiel Gorasul - und zeichnet auch für Everlight verantwortlich.

Die Veröffentlichung des PC-Adventures Everlight ist für das vierte Quartal 2006 geplant. Das Spiel soll rund 40,- Euro kosten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

FranUnFine 26. Mai 2006

Hatte auch nicht mehr Bugs als Oblivion. :P

XTC 26. Mai 2006

Das ist ein Adventure - und das Budget von den meisten Adventure Spielen ist recht knapp...

crispin 24. Mai 2006

das kann man noch minimal erweitern, wenn man nichts gegen kämpfe und horror hat. da...

coma 24. Mai 2006

Wenn die Gamegrafik wirklich so ist wie in den Bildern dann ist das Game ja echt vom...


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /