Xda trion - UMTS-Smartphone mit Tastatur und WLAN

O2 bringt neues Smartphone mit Windows Mobile 5.0

Der Netzbetreiber O2 nimmt mit dem Xda trion erstmals ein Smartphone mit UMTS-Technik aus der Xda-Reihe in sein Sortiment auf. Das Windows-Mobile-Smartphone verfügt über eine ausziehbare QWERTZ-Tastatur, eine 2-Megapixel-Kamera und kann Daten per WLAN empfangen oder senden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die seitlich ausziehbare QWERTZ-Tastatur im Xda trion erleichtert die Dateneingabe, um so unterwegs E-Mails beantworten, Kurzmitteilungen oder längere Notizen schreiben zu können. Bei Dunkelheit springt eine Hintergrundbeleuchtung ein, die nach O2-Angaben über einen Umgebungslichtsensor gesteuert wird.

Xda trion
Xda trion
Wie üblich bei UMTS-Geräten verfügt auch dieses Smartphone über zwei Kameras. Die Aufnahme von Fotos und Videos übernimmt eine 2-Megapixel-Kamera mit Makrofunktion und Fotolicht, während eine zweite VGA-Kamera für Videotelefonie zum Einsatz kommt. Das TFT-Touchscreen liefert eine WindowsCE-typische Auflösung von 240 x 320 Pixeln und zeigt darauf bis zu 65.536 Farben.

Das UMTS-Smartphone funkt als Quad-Band-Gerät in den GSM-Netzen 850, 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS. Als weitere Drahtlostechniken stehen WLAN nach 802.11b/g sowie Bluetooth 2.0 bereit. Im Innern werkelt ein Samsung-Prozessor mit einer Taktrate von 400 MHz und als Speicher stehen verhältnismäßig geringe 64 MByte bereit. Üblicherweise lassen sich Windows-Mobile-Smartphones per Speicherkarte erweitern, allerdings fehlt ein entsprechender Hinweis in den von O2 bereitgestellten Unterlagen. Da der Xda trion auf dem HTC Hermes basiert, dürfte auch das O2-Modell mit einem Micro-SD-Card-Steckplatz bestückt sein.

Als Betriebssystem steckt im Xda trion das aktuelle Windows Mobile 5.0 mit den gewohnten Applikationen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung. Wie gewohnt liegen die Mobile-Ausführungen von Word, Excel sowie PowerPoint bei und auch die mobilen Varianten des Internet Explorer und Windows Media Player fehlen nicht. Der mitgelieferte E-Mail-Client unterstützt Push-E-Mail, sofern auf Server-Seite der Excange Server 2003 mit aufgespieltem Service Pack 2 läuft. Schließlich liegt der Instant-Messenger Pocket MSN sowie eine Software zur Anzeige von PDF-Dokumenten bei.

Bei einem Gewicht von 176 Gramm misst der Xda trion 112 x 58 x 22 mm. Die Akkulaufzeiten des Geräts konnte O2 auch auf Nachfrage nicht benennen. Zum Lieferumfang gehören neben einem Netzteil ein USB-Kabel und ein Stereo-Headset.

O2 will den Xda trion im Juli 2006 auf den Markt bringen. Dann wird das Smartphone zum Preis von 299,99 Euro bei Abschluss eines 24-Monats-Vertrages im Tarif O2 Active 100 zu haben sein. Ohne Vertrag verlangt O2 für das Gerät 719,99 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Yusuf 18. Jun 2006

Schau mal bei 7mobile.de

MasterMax 12. Jun 2006

Ja, pass nächstes Mal bitte mehr auf. Das verschont uns dann vor Augen-Vergewaltigern...

NixeName 27. Mai 2006

Erscheint wohl erst am St. Nimmerleinstag 20XX

Gwailo 24. Mai 2006

"Router" via Bluetooth (IR oder Kabel) ja, via W-LAN nein. BT oder IRDA wobei IRDA bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nuratrue Pro im Test
Top-Kopfhörer mit verlustfreiem Audio und Raumklang

Die neuen Nuratrue Pro unterstützen aptX Lossless Audio. Für den täglichen Gebrauch viel wichtiger sind für uns aber das bessere ANC und Spatial Audio.
Ein Test von Tobias Költzsch

Nuratrue Pro im Test: Top-Kopfhörer mit verlustfreiem Audio und Raumklang
Artikel
  1. Claudia Plattner: IT-Expertin wird neue BSI-Chefin
    Claudia Plattner  
    IT-Expertin wird neue BSI-Chefin

    Die neue Chefin des BSI hat mehr technische Expertise als ihr geschasster Vorgänger. Zuletzt arbeitete Claudia Plattner bei der EZB.

  2. Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
    Super Nintendo
    Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

    Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /