• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Metroid Prime Hunters - Handheld-Shooter

Gelungene Umsetzung der berühmten Action-Serie auf das Nintendo DS

Bereits zum Verkaufsstart des Nintendo DS konnten sich Spieler persönlich davon überzeugen, dass es tatsächlich möglich ist, einen Ego-Shooter vernünftig auf einer Handheld-Konsole zu spielen - die dem DS beiliegende Demo-Version von Metroid Prime Hunters ließ einen jedenfalls zuversichtlich auf das fertige Spiel warten. Mit dem ließ sich Nintendo dann allerdings doch mehr Zeit als erwartet, so dass Metroid Prime Hunters erst jetzt in Deutschland in die Läden kommt.

Artikel veröffentlicht am ,

Metroid Prime Hunters (Nintendo DS)
Metroid Prime Hunters (Nintendo DS)
Zur Hintergrundgeschichte soll hier nicht zu viel verraten werden - nicht, weil man sonst zu viele Geheimnisse enthüllen würde, sondern einfach, weil sie für ein Spiel der Metroid-Reihe ungewohnt banal ausgefallen ist: Auf dem Planeten der Alimbics werden wertvolle Artefakte gefunden, die unbegrenzte Macht gewähren sollen - klar, dass sich Kopfgeldjägerin Samus (gesteuert vom Spieler) sofort auf die Suche macht.

Inhalt:
  1. Spieletest: Metroid Prime Hunters - Handheld-Shooter
  2. Spieletest: Metroid Prime Hunters - Handheld-Shooter

Metroid Prime Hunters (DS)
Metroid Prime Hunters (DS)
Neben den üblichen Science-Fiction-Monstern, die sie unterwegs auf der Reise von Planet zu Planet bekämpfen muss, bekommt sie es nun aber auch mit ihren Artgenossen zu tun: Gleich sechs andere Kopfgeldjäger streben ebenfalls nach den wertvollen Steinchen, so dass man sich auf fordernde und meist auch länger andauernde Bosskämpfe freuen darf.

Metroid Prime Hunters (DS)
Metroid Prime Hunters (DS)
Das grundsätzliche Gameplay dürfte vor allem Kennern der beiden Metroid-Spiele für den GameCube bekannt sein: Samus verfügt über diverse Schusswaffen, um sich den Weg freizuschießen, kann Schalter und Computeranlagen per Knopfdruck scannen, um hinter ihr Geheimnis zu kommen, und sich ebenfalls ganz einfach in einen Morphball verwandeln, der dann auch kleine Passagen überwinden kann. Zudem kann sie springen, ein paar Jump&Run-Passagen meistern und im Spielverlauf neue Schießprügel finden. Auch die Planetenumgebungen, in denen das alles stattfindet, kennt man vom GameCube: Lava-Landschaften, Eiswelten, Höhlen und faszinierende Naturareale - auf dem Weg durch die umfangreichen Missionen gibt es so einiges zu sehen.

Herausragend an Metroid Prime Hunters ist aber vor allem die nahezu perfekte Spielbarkeit - für einen Konsolen-Shooter alles andere als selbstverständlich. Per Stylus und Touchpad lässt sich punktgenau das Fadenkreuz auf dem oberen Bildschirm dirigieren; eine automatische Zielhilfe, wie man sie von den Metroid-Spielen auf dem Cube kennt, ist hier also gar nicht vonnöten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Metroid Prime Hunters - Handheld-Shooter 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 49,99€ (Release 7. Mai)
  3. 19,99€

marco-m 13. Jun 2006

Du willst mit wi-fi gegen andere zocken also gehe auf http://meteorzone.oyla20.de da wird...

Jim 27. Mai 2006

Außenseiter, aha! Da kennt wohl jemand nicht die Verkaufszahlen vom DS u. PSP. Der DS...

xXXXx 25. Mai 2006

artikel halt richtig lesen...

Thomas Nickl 25. Mai 2006

"bekommt man aber im Grunde dieselbe punktgenaue Steuerung, wie man sie als PC-Spieler...

Dotterbart 24. Mai 2006

Hmm und wer sagt dir, daß Golem das Spiel nicht erst vor 3 Tagen gekauft hat, und dann...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
    •  /