McDonalds-Filialen bekommen WLAN-Hotspots

Die Hälfte ist schon vernetzt, der Rest soll folgen

Die deutschen Filialen der Fast-Food-Kette McDonalds bieten neuerdings drahtlose Internetzugänge von T-Com und T-Mobile. Bereits die Hälfte der über 1.250 McDonalds-Filialen soll mit WLAN-Hotspots bestückt worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,

In den nächsten Wochen sollen die restlichen Filialen mit WLAN-Zugängen nachziehen. Kostenlos ist der Zugang leider nicht, stattdessen fallen die üblichen Gebühren von T-Com und T-Mobile an. Ob es auch kostenlos zur Verfügung gestellte Inhalte geben wird, wurde nicht verkündet. Nintendo-DS-Besitzer kommen dank einer Partnerschaft kostenlos online, um drahtlos gegen- und miteinander antreten zu können.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator*in (m/w/d) Serversysteme Produktions-IT
    SCHOTT AG, Mitterteich
  2. Manager (m/w/d) Engineering Automatisierungstechnik
    CORVENTIS GmbH, Raum Friedrichshafen, Biberach a. d. R., Lindau, Wangen i. A.
Detailsuche

Ein Pilotprojekt von McDonalds und T-Com/T-Mobile lief bereits seit 2004. Neben den Filialen sollen nun auch 15 Elternhäuser der McDonald's Kinderhilfe WLAN-Hotsports zur Verfügung stellen, in diesem Fall dann auch kostenlos.

Die Zahl der T-Com/T-Mobile-Hotspots soll mittlerweile bei über 6.500 Stück liegen. Standorte lassen sich online per www.t-com.de/hotspot oder www.hotspot.de sowie per T-Com-Telefonauskunft unter der Rufnummer 11833 erfragen.

Die Kosten für den drahtlosen Onlinezugang liegen bei 2,- Euro für 15 Minuten, bei 8,- Euro für 1 Stunde, bei 14,- Euro für 3 Stunden und bei 18,- Euro für 24 Stunden. Die immer noch recht hoch erscheinenden Zugangskosten können Kunden senken, indem sie T-Mobile- oder T-Online-Kunden sind und ihr Login benutzen - oder indem sie ein Abonnement abschließen. Dazu zählt der Tarif HotSpot 180, der für 9,90 Euro monatlich drei Freistunden enthält und danach pro Minute 8 Cent kostet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Simmaster 06. Jul 2006

Mann kann auch über die PSP in´s Internet gehen.. (Nicht so unhantlich wie ein...

Kruemmel 02. Jul 2006

Die Schweiz ist 4-sprachig Jungchen, da gibts nicht nur Deutsch ;) Deshalb ists ganz ok...

Knolli 26. Mai 2006

Nee, also echt. Wenn ich einen solchen WLAN-Hotspot einrichte, brauche ich eine 5-Euro...

Missingno. 24. Mai 2006

Ich bezweifle stark, dass es die MAC-Adresse (zumindest als alleiniges Merkmal) ist...

matz@ 24. Mai 2006

Wo ist er?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kernnetz
Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus

Die Deutsche Telekom hat einen besseren Cisco-Router in ihrem zentralen Backbone installiert. Der erreicht 260 TBit/s und wirft Fragen zur IT-Sicherheit auf.

Kernnetz: Telekom wechselt Cisco-Router im zentralen Backbone aus
Artikel
  1. Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
    Geekbench & GFXBench
    Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

    Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

  2. Breko: Einfacher geht Förderung des Glasfaserausbaus nicht
    Breko
    Einfacher geht Förderung des Glasfaserausbaus nicht

    Die Förderung des FTTH-Ausbaus kann laut Breko nicht einfacher werden. Und sie funktioniert schlecht.

  3. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft: Direktabzüge und Zugaben [Werbung]
    •  /