Sony Ericsson zeigt Multimedia-Handy V630i

Das dem K610i ähnelnde Handy soll es nur bei Vodafone geben

Sony Ericsson hat mit dem V630i ein weiteres Musik-Handy im klassischen Riegelformat im Angebot. Eingebaut sind eine 2-Megapixel-Kamera, ein HTML-Browser plus RSS-Reader und ein MP3-Player mit der dazugehörigen Software. Das UMTS-Handy erinnert an das K610i, doch es wiegt mit 91 Gramm 2 Gramm mehr. Im Unterschied zum K610i wird das V630i ausschließlich mit Vodafone-Branding bei dem Düsseldorfer Mobilfunker zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sony Ericsson V630i
Sony Ericsson V630i
Das Sony Ericsson V630i ist ein Multimedia-Handy mit 2-Megapixel-Kamera und 2fachem Digitalzoom, die Videos und Fotos aufzeichnet. Außerdem können gestreamte Videos auf dem Handy empfangen und angeschaut werden. Fotos lassen sich per UMTS direkt in ein Online-Blog stellen. Eine zweite Kamera für Videotelefonie steht ebenfalls zur Verfügung. Sie schickt automatisch Fotos in VGA-Auflösung in der für die Bildtelefonie tauglichen Datengröße.

Stellenmarkt
  1. Changemanager/in (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Technischer Direktor (m/w/d)
    Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen
Detailsuche

Sony Ericsson V630i
Sony Ericsson V630i
Zur weiteren Unterhaltung dienen der MP3-Player, der MP3-, AAC-, AAC+- sowie eAAC+-Dateien abspielt, und das eingebaute Java MIDP 2.0, das auch 3D-Spiele ermöglichen soll. Im Flugzeug kann der Nutzer die Handyfunktion abschalten und nur den MP3-Player verwenden.

Für E-Mails und die persönliche Verwaltung des Tages sind ein Organizer mit Wecker, Visitenkartentausch und PIM-Synchronisation sowie Push-E-Mail an Bord. Wer kurz Notizen machen will, aber nichts zum Schreiben zur Hand hat, spricht Erinnerungen auf das eingebaute Diktiergerät.

Sony Ericsson V630i
Sony Ericsson V630i
Der Datenaustausch mit dem Internet läuft über den HTML-Browser NetFront von Access und auch ein Instant-Messaging-Client liegt bei. Der Abgleich von Kontakt- und Kalendereinträgen ist per USB 2.0 oder Bluetooth möglich. Zudem bietet das Handy einen externen Antennenanschluss.

Die Anzeige erfolgt auf einem 1,9 Zoll großen Display, das eine Auflösung von 176 x 220 Pixeln liefert und bis zu 262.1144 Farben darstellt. Das UMTS-Handy funkt außerdem auf den GSM-Frequenzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 10. In dem Taschentelefon selbst sind 10 MByte Speicher eingebaut, der sich mit Memory-Stick-Micro-Karten (M2) erweitern lässt. Vodafone packt dem V630i eine Karte mit 256 MByte Speicher bei. Im UMTS-Betrieb erreicht der Akku im V630i eine Sprechzeit von 2,5 Stunden, während Gespräche im GSM-Netz gute 7 Stunden dauern dürfen. Im Ruhe-Modus schlummert das Handy laut Hersteller in beiden Netzen bis zu 14,5 Tage dahin.

Ab wann das 102 x 45,5 x 17 mm große und 91 Gramm wiegende Handy in Vodafone-Shops kommen soll und wie viel es kosten wird, hat Sony Ericsson noch nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


georgios 17. Jul 2007

georgios 17. Jul 2007

Digi1208 20. Jun 2007

Nein, auf dem Handy ist kein Joystick drauf. Das, was da so aussieht ist nur ein 5-Wege...

Hecke 26. Dez 2006

Sry aber das klingt für mich wie ein billiger abklatsch vom w810i. Das bietet mir ALLES...

prof.dr... 06. Sep 2006

grüß Gott, firmen wie vodafone erstellen branding in erster Linie um naturgemäß für die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chorus angespielt
Automatischer Arschtritt im All

Knopfdruck, Teleport hinter Feind, Abschuss: Das Weltraumspiel Chorus will mit Story, Grafik und Ideen punkten. Golem.de hat es angespielt.
Von Peter Steinlechner

Chorus angespielt: Automatischer Arschtritt im All
Artikel
  1. Elektromobilität: BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden
    Elektromobilität
    BMW gibt sich mit 600 Kilometern Reichweite zufrieden

    Reichweite ist für BMW wichtig, aber nicht am wichtigsten. Eine Rekordjagd nach immer mehr Kilometern sehen die Entwickler nicht vor.

  2. Valve: Steam Deck kann als PC-Controller verwendet werden
    Valve
    Steam Deck kann als PC-Controller verwendet werden

    In einem FAQ hat Valve Nutzerfragen zum Steam Deck beantwortet. Derzeit erhalten Entwickler erste Prototypen.

  3. Lightning ade: EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben
    Lightning ade  
    EU will USB-C als alleinige Handy-Ladebuchse vorschreiben

    Die EU-Kommission will eine einheitliche Ladebuchse einführen. USB-C soll zum Aufladen aller möglichen Kleingeräte verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 27" WQHD 144Hz 260,91€ • Alternate-Deals (u. a. Acer Nitro 27" FHD 159,90€) • Neuer Kindle Paperwhite Signature Edition vorbestellbar 189,99€ • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • PS5 Digital mit FIFA 22 bei o2 bestellbar [Werbung]
    •  /