Abo
  • Services:

Sony Ericsson zeigt Multimedia-Handy V630i

Das dem K610i ähnelnde Handy soll es nur bei Vodafone geben

Sony Ericsson hat mit dem V630i ein weiteres Musik-Handy im klassischen Riegelformat im Angebot. Eingebaut sind eine 2-Megapixel-Kamera, ein HTML-Browser plus RSS-Reader und ein MP3-Player mit der dazugehörigen Software. Das UMTS-Handy erinnert an das K610i, doch es wiegt mit 91 Gramm 2 Gramm mehr. Im Unterschied zum K610i wird das V630i ausschließlich mit Vodafone-Branding bei dem Düsseldorfer Mobilfunker zu haben sein.

Artikel veröffentlicht am , yg

Sony Ericsson V630i
Sony Ericsson V630i
Das Sony Ericsson V630i ist ein Multimedia-Handy mit 2-Megapixel-Kamera und 2fachem Digitalzoom, die Videos und Fotos aufzeichnet. Außerdem können gestreamte Videos auf dem Handy empfangen und angeschaut werden. Fotos lassen sich per UMTS direkt in ein Online-Blog stellen. Eine zweite Kamera für Videotelefonie steht ebenfalls zur Verfügung. Sie schickt automatisch Fotos in VGA-Auflösung in der für die Bildtelefonie tauglichen Datengröße.

Stellenmarkt
  1. ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen
  2. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg vor der Höhe

Sony Ericsson V630i
Sony Ericsson V630i
Zur weiteren Unterhaltung dienen der MP3-Player, der MP3-, AAC-, AAC+- sowie eAAC+-Dateien abspielt, und das eingebaute Java MIDP 2.0, das auch 3D-Spiele ermöglichen soll. Im Flugzeug kann der Nutzer die Handyfunktion abschalten und nur den MP3-Player verwenden.

Für E-Mails und die persönliche Verwaltung des Tages sind ein Organizer mit Wecker, Visitenkartentausch und PIM-Synchronisation sowie Push-E-Mail an Bord. Wer kurz Notizen machen will, aber nichts zum Schreiben zur Hand hat, spricht Erinnerungen auf das eingebaute Diktiergerät.

Sony Ericsson V630i
Sony Ericsson V630i
Der Datenaustausch mit dem Internet läuft über den HTML-Browser NetFront von Access und auch ein Instant-Messaging-Client liegt bei. Der Abgleich von Kontakt- und Kalendereinträgen ist per USB 2.0 oder Bluetooth möglich. Zudem bietet das Handy einen externen Antennenanschluss.

Die Anzeige erfolgt auf einem 1,9 Zoll großen Display, das eine Auflösung von 176 x 220 Pixeln liefert und bis zu 262.1144 Farben darstellt. Das UMTS-Handy funkt außerdem auf den GSM-Frequenzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS der Klasse 10. In dem Taschentelefon selbst sind 10 MByte Speicher eingebaut, der sich mit Memory-Stick-Micro-Karten (M2) erweitern lässt. Vodafone packt dem V630i eine Karte mit 256 MByte Speicher bei. Im UMTS-Betrieb erreicht der Akku im V630i eine Sprechzeit von 2,5 Stunden, während Gespräche im GSM-Netz gute 7 Stunden dauern dürfen. Im Ruhe-Modus schlummert das Handy laut Hersteller in beiden Netzen bis zu 14,5 Tage dahin.

Ab wann das 102 x 45,5 x 17 mm große und 91 Gramm wiegende Handy in Vodafone-Shops kommen soll und wie viel es kosten wird, hat Sony Ericsson noch nicht verraten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. ab 399€

georgios 17. Jul 2007

georgios 17. Jul 2007

Digi1208 20. Jun 2007

Nein, auf dem Handy ist kein Joystick drauf. Das, was da so aussieht ist nur ein 5-Wege...

Hecke 26. Dez 2006

Sry aber das klingt für mich wie ein billiger abklatsch vom w810i. Das bietet mir ALLES...

prof.dr... 06. Sep 2006

grüß Gott, firmen wie vodafone erstellen branding in erster Linie um naturgemäß für die...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

    •  /