• IT-Karriere:
  • Services:

Google-Werbung mit Videoclips

Neues Werbeformat bei Google gestartet

Google will in den nächsten Tagen das Online-Werbesystem aufbohren, so dass dieses in Kürze Videodaten akzeptiert. Nutzer aus den USA, Kanada und Japan können dann mit Videoclips über Googles Werbesystem werben. Bisher unterstützt die Google-Werbung neben Textbotschaften auch Flash-Filme und Bilder.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Videowerbung wird nicht automatisch abgespielt, so dass zunächst nur ein statisches Vorschaubild zu sehen ist. Klickt der Nutzer auf diese Vorschau, startet die Videowiedergabe, die dann beliebig pausiert und in der Lautstärke verändert werden kann. Diese Anzeigen erscheinen aber nur auf den Google-Partnerseiten, nicht auf den Google-Seiten selbst.

Stellenmarkt
  1. Witzenmann GmbH, Pforzheim
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart

Die Werbung unterstützt Kampagnen, die auf bestimmte Sites oder nach Schlüsselwörtern ausgerichtet sind. Somit lassen sich verschiedene Kampagnenansätze umsetzen, die nach Wunsch international, national oder innerhalb eines engen örtlichen Bereichs erscheinen. Generell kann die Werbung auf CPC- oder CPM-Basis gebucht werden.

In den kommenden Tagen will Google die Videowerbung zunächst nur in den USA, Kanada und Japan bereitstellen. Andere Länder sollen später folgen. Einen Termin dafür nannte Google nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 4,99€
  4. 2,49€

c3 23. Mai 2006

bei uns bekommt man für altpapier sogar geld, wenn mans an der richtigen stelle abgibt :D

Winamperthesecond 23. Mai 2006

Wwas meinst du mit persönlichem Kontakt? Ich will nicht das mich ein VW-Mitarbeiter im...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

    •  /