Abo
  • IT-Karriere:

Google-Werbung mit Videoclips

Neues Werbeformat bei Google gestartet

Google will in den nächsten Tagen das Online-Werbesystem aufbohren, so dass dieses in Kürze Videodaten akzeptiert. Nutzer aus den USA, Kanada und Japan können dann mit Videoclips über Googles Werbesystem werben. Bisher unterstützt die Google-Werbung neben Textbotschaften auch Flash-Filme und Bilder.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Videowerbung wird nicht automatisch abgespielt, so dass zunächst nur ein statisches Vorschaubild zu sehen ist. Klickt der Nutzer auf diese Vorschau, startet die Videowiedergabe, die dann beliebig pausiert und in der Lautstärke verändert werden kann. Diese Anzeigen erscheinen aber nur auf den Google-Partnerseiten, nicht auf den Google-Seiten selbst.

Stellenmarkt
  1. VascoMed GmbH, Binzen
  2. KRÜSS GmbH, Hamburg

Die Werbung unterstützt Kampagnen, die auf bestimmte Sites oder nach Schlüsselwörtern ausgerichtet sind. Somit lassen sich verschiedene Kampagnenansätze umsetzen, die nach Wunsch international, national oder innerhalb eines engen örtlichen Bereichs erscheinen. Generell kann die Werbung auf CPC- oder CPM-Basis gebucht werden.

In den kommenden Tagen will Google die Videowerbung zunächst nur in den USA, Kanada und Japan bereitstellen. Andere Länder sollen später folgen. Einen Termin dafür nannte Google nicht.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)

c3 23. Mai 2006

bei uns bekommt man für altpapier sogar geld, wenn mans an der richtigen stelle abgibt :D

Winamperthesecond 23. Mai 2006

Wwas meinst du mit persönlichem Kontakt? Ich will nicht das mich ein VW-Mitarbeiter im...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
      Projektmanagement
      An der falschen Stelle automatisiert

      Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
      Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


          •  /