Abo
  • IT-Karriere:

Samsung kreuzt Klapphandy mit Schieber

Handy der Zukunft mit mehr Platz und geschütztem Display

Samsung hat die beiden Handy-Bauformen Schiebe- und Klapphandy miteinander gekreuzt und daraus eine neue Gehäuseform entwickelt, die der koreanische Elektronik-Konzern nun patentieren lassen will. Der Zwitter vereint die Vorteile beider Formen. Damit soll das Handy sowohl der Länge nach ausziehbar als auch ausklappbar sein.

Artikel veröffentlicht am , yg

Wie in dem Patentantrag dargestellt, haben Klapphandys auf Grund ihrer kompakten Form einen Vorteil gegenüber anderen Gehäusevarianten. Sowohl Klapp- als auch Schiebehandys verfügen in der Regel über recht große Displays gemessen an der kompakten Gehäuseform. In Schiebern liegen LC-Displays außen und genießen keinen Schutz vor Kratzern. Samsungs Patent versucht nun, diese Probleme mit einem großen, geschützten Display kompakt verpackt zu lösen.

Stellenmarkt
  1. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel
  2. Hays AG, Fürth

Auf den ersten Blick unterscheidet sich der Klapp-Schiebe-Mechanismus nicht von herkömmlichen Klapphandys. Wie bisher öffnet der Anwender das Mobiltelefon zunächst und erhält Zugriff auf das Handy-Display. Im Unterschied zu herkömmlichen Klapphandys residiert das Display aber nicht auf der oberen Hälfte der Klappe, sondern auf der unteren.

Damit dient die obere Abdeckung vor allem dem Schutz des Displays vor Beschädigungen. Da sich das Handy-Display dort befindet, wo normalerweise die Tastatur untergebracht ist, kommt nun der Schiebemechanismus zum Einsatz. Bei aufgeklapptem Handy schiebt man das Display nach oben und gelangt dadurch an die gewohnte Handy-Tastatur.

Ob Samsung das Patent tatsächlich umsetzen und entsprechende Handys bauen will, ist bisher nicht bekannt - zumal das Patent derzeit noch nicht vom US-Patentamt erteilt wurde.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. Aktionsprodukt ab 399€ kaufen und Coupon erhalten
  3. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor für 689€ und Corsair Glaive RGB für 34,99€ + Versand)
  4. (u. a. Acer Predator XB281HK + 40-Euro-Coupon für 444€)

brusch 24. Mai 2006

Vielleicht ist dort gerade sowas wie bei uns der 1. April ...

Der Fabian 23. Mai 2006

Wasch dich :) Ne hast schon recht das versteh ich auch nicht so recht. Iste eigentlich...

Anonymer Nutzer 23. Mai 2006

Sehe ich genauso. Man vereint eher die Nachteile von Schieb und Klapphandy als die...

umpf 22. Mai 2006

Naja, auch wenn deine Besorgnis berechtigt ist, glaube ich nicht, dass Samsung so etwas...

tazzmanx 22. Mai 2006

Na ich hab doch nichts anderes gesagt als das es Unsinn ist dass Klapp-Handys angeblich...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Super Mario Maker 2 & Co.: Vom Spieler zum Gamedesigner
Super Mario Maker 2 & Co.
Vom Spieler zum Gamedesigner

Dreams, Overwatch Workshop und Super Mario Maker 2: Editoren für Computerspiele werden immer mächtiger, inzwischen können auch Einsteiger komplexe Welten bauen. Ein Überblick.
Von Achim Fehrenbach

  1. Nintendo Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
  2. Hybridkonsole Nintendo überarbeitet offenbar Komponenten der Switch
  3. Handheld Nintendo stellt die Switch Lite für unterwegs vor

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

    •  /