Open/Os Corporate Linux erhält DB2-Zertifizierung

Komplettes Debian-System mit Support

Die von der Open Source Factory angebotene Linux-Distribution Open/Os Corporate Linux hat die Zertifizierung "Ready for IBM DB2 data servers" erhalten. Bei Open/Os handelt es sich um ein original Debian-System, das zusätzlich mit Support daherkommt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die Zertifizierung durch IBM erlaubt den Einsatz des Debian-Systems so auch bei kritischen Anwendungen, bei denen eine zuverlässige und zertifizierte Plattform Voraussetzung ist. Die Zertifizierung soll die Akzeptanz von Debian im Geschäftsumfeld weiter steigern, so Christian Siegert, Geschäftsführer der Open Source Factory.

Stellenmarkt
  1. Senior Full Stack Developer (m/w/d)
    enote GmbH, Berlin
  2. Mitarbeiter (m/w/d) für den IT First Level Support
    Diakonie Hasenbergl e.V., München
Detailsuche

Bei Open/Os Corporate Linux handelt es sich nicht um ein Debian-Derivat, das eigenständig entwickelt wird, sondern um die eigentliche Debian-Distribution. Für diese wird vom Anbieter Support und Maintenance erbracht. So sichert Open Source Factory für jede der jährlichen Veröffentlichungen einen Maintenance-Zeitraum von sieben Jahren zu.

Neben neuen Softwarepaketen kümmert sich außerdem ein eigenes Sicherheitsteam darum, auftretende Fehler zu beheben. Die Paketvorauswahl wird so getroffen, dass sich Server schnell aufsetzen lassen und mit eigenen Tests will Open Source Factory die Qualität der Distribution sicherstellen.

Dabei ist Open/Os Corporate Linux in drei Produktvarianten erhältlich, die sich im Umfang der zusätzlichen Leistungen unterscheiden und deren Preise bei 249,- Euro beginnen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Powertoys
Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen

Dateien benennen und Programme von überall starten: Mit den richtigen Tools lässt sich Windows besser bedienen. Wir zeigen die Powertoys.
Von Oliver Nickel

Powertoys: Microsofts kostenlose Tools, die Windows besser machen
Artikel
  1. Strom für Bitcoin-Produktion: Mining-Unternehmen kauft fossiles Kraftwerk
    Strom für Bitcoin-Produktion
    Mining-Unternehmen kauft fossiles Kraftwerk

    Der US-Bitcoin-Miner Stronghold Digital nimmt die Energierversorung seiner Kryptogeschäfte selbst in die Hand - mit eigenem fossilen Kraftwerk.

  2. Landsat-9: Erdbeobachtung startet heute Abend
    Landsat-9
    Erdbeobachtung startet heute Abend

    Die NASA schickt am Abend des 27. September den Landsat-9 Satelliten ins All. Seit 49 Jahren beobachtet die Reihe die Erdoberfläche.

  3. Samsung Galaxy Tab S7+ bei Amazon um 230 Euro reduziert
     
    Samsung Galaxy Tab S7+ bei Amazon um 230 Euro reduziert

    Samsung-Produkte zum Spitzenpreis gibt es jetzt eine Woche lang bei Amazon, darunter Tablets, Smartphones, Haushaltsgeräte und vieles mehr.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /