• IT-Karriere:
  • Services:

smobil von Schlecker: 15 Cent in alle Netze

Angebot nicht lukrativer als Aldi-Talk oder simyo und blau.de

Der Drogeriemarkt Schlecker hat seine Prepaid-Tarife für Handy-Telefonate auf 15 Cent gedrückt. Der Drogist will 1 Cent pro Minute für Gespräche von smobil zu smobil verlangen, wie der Schlecker-Tarif heißt. Ab 15 Cent kann der Kunde in alle deutschen Netze telefonieren.

Artikel veröffentlicht am , yg

Das smobil-Startpaket mit SIM-Karte soll es für 14,99 Euro inkl. 10,- Euro Gesprächsguthaben in allen deutschen Drogeriemärkten geben. Die Karte funktioniert mit allen SIM-Lock-freien Mobiltelefonen.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. Robert-Bosch-Krankenhaus GmbH, Stuttgart

Wer die Karte mit 30,- Euro auflädt, kann mit smobil in alle inländischen Netze für 15 Cent pro Minute telefonieren. Zum Vergleich: Tchibo verlangt 25 Cent die Minute, bei Vertragsabschluss sinken die Einheiten auf 15 Cent. Aldi verrechnet ebenfalls 15 Cent pro Minute.

Eine SMS kostet bei Schlecker 11,4 Cent, MMS schlagen mit 23 Cent zu Buche. Wer weniger Guthaben einkauft, telefoniert teurer: Guthabenpakete zum Preis von 19,- Euro bzw. 8,- Euro führen zu effektiven Gesprächskosten von 19 bzw. 20 Cent pro Minute. Schlecker empfiehlt diesen Tarif für Wenig-Telefonierer. Doch wer nicht viel über das Handy spricht, ist mit Konkurrenz-Angeboten wie simyo oder blau.de besser bedient: Jede Minute ins deutsche Netz kostet dort 16 Cent, unabhängig von der aufgeladenen Summe.

Ebenfalls mit Vorsicht zu genießen ist das Versprechen, von smobil-Anschluss zu smobil-Anschluss würde das Gespräch nur 1 Cent pro Minute kosten: Das Angebot für smobil-zu-smobil-Telefonaten im Inland, ohne Premium- und Sonderrufnummern, bei Abrechnung im 60/1-Sekunden-Takt ist auf 200 Minuten im Monat begrenzt. Das macht nur gut 6 Minuten pro Tag.

Das Gesprächsguthaben verfällt nach 6 Monaten. Mit jeder Aufbuchung von 10,- Euro innerhalb der Gültigkeit verlängert sich diese ab dem Zeitpunkt der Aufladung auf 3 Monate, bei Aufbuchungen ab 25,- Euro auf 6 Monate.

SIM-Karten für den neuen Tarif soll es ab sofort über die Drogeriemärkte vor Ort oder über das Internet geben. Zusätzlich will der Drogist Klingeltöne und Handyspiele für alle Netze ohne Abo anbieten. Ein SIM-Lock-freies Motorola-Handy soll es zu kaufen geben, für die Zukunft sind weitere Handy-Angebote in Planung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (aktuell u. a. Evnbetter LED-Streifen in verschiedenen Ausführungen ab 33,90€, Beyerdynamic...
  4. (u. a. Farming Simulator 19 für 17,99€, The Surge 2 für 39,99€, The Guild 2 Gold Edition für...

JoachimGa 14. Mai 2008

Hallo an alle , ich habe ein SE K550i, und habe mir die Smobile karte geholt,wollte schon...

pegasus 05. Dez 2007

Hallo, schon mal drüber nachgedacht das Ding einfach auszuschalten... Man ey, leute gibts!!!

Hopsebiene 03. Jun 2006

Was habt ihr denn alle fürn Problem mit Smobil?

asdff 22. Mai 2006

denkste! soweit ich weiß, will easymobile (was ja ziemlich günstig ist, aber nen...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

Red Dead Redemption 2 für PC angespielt: Schusswechsel mit Startschwierigkeiten
Red Dead Redemption 2 für PC angespielt
Schusswechsel mit Startschwierigkeiten

Die PC-Version von Red Dead Redemption 2 bietet schönere Grafik als die Konsolenfassung - aber nach der Installation dauert es ganz schön lange bis zum ersten Feuergefecht in den Weiten des Wilden Westens.

  1. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 belegt 150 GByte auf PC-Festplatte
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 erscheint für Windows-PC und Stadia
  3. Rockstar Games Red Dead Online wird zum Rollenspiel

    •  /