• IT-Karriere:
  • Services:

Apple beißt zurück: Gegenklage für Creative

Streit um Patente für Musikplayer eskaliert

US-Berichten zufolge hat Apple als Reaktion auf Creatives Klage wegen möglicher Patentverletzung durch die iPod-Musikplayer am selben Tag mit einer Gegenklage geantwortet. Dabei soll es jedoch nicht um das so genannte "Zen-Patent" gehen, sondern um vier Patente von Apple, die wiederum Creative verletzten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies meldet die Nachrichtenagentur Bloomberg, unter anderem bei der Herald Tribune. Demnach hat Apple am 15. Mai 2006 vor einem Gericht im US-Bundesstaat Wisconsin Klage erhoben. Am selben Tag hat, wie berichtet, auch Creative Apple verklagt. Das spricht dafür, dass Apple die Klage von langer Hand vorbereitet hat.

Stellenmarkt
  1. medneo GmbH, Berlin
  2. Amprion GmbH, Dortmund

Um welche Patente es sich handelt, ist noch nicht bekannt. Ein Creative-Sprecher sagte aber gegenüber Bloomberg, in den gescheiterten Schlichtungsgesprächen, welche der Creative-Klage vorangegangen seien, habe Apple die nun angeblich verletzten Patente nie erwähnt.

Weder Apple Deutschland noch Creative konnten zu den Klagen unmittelbar Stellung nehmen. Die schnelle Abfolge aus Klage und Gegenklage legt aber den Schluss nahe, dass die beiden Kontrahenten möglichst viel in die Waagschale werfen wollen, damit man sich dann später gegen entsprechende Zahlungen und Abkommen über einen Patentaustausch außergerichtlich einigen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.699€ (Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 1.939€)
  2. (aktuell u. a. Netzteile von be quiet! zu Bestpreisen)
  3. 47€
  4. (u. a. NieR Automata für 13,99€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€ - Bestpreise!)

Herb 22. Mai 2006

Ich lächel müde, wenn ich dich mit einer Wolke Fragezeichen über dem Kopf am PC sehe...

deus-ex 22. Mai 2006

LOL: Wenn es einen Patentroll gibt dann MS: http://www.netzeitung.de/internet/289776.html

blacky 22. Mai 2006

Bin zwar kein Apple Fan.. Aber ich würds gut finden wenn jetzt dadurch Creative gleich...

Wuff wuff! 22. Mai 2006

ist da n Stück aus dem Logo gebissen! Die kamen schon gebissen auf die Welt!

Law 21. Mai 2006

haha, was wahr ist, ist wahr...! Sehr Gut.


Folgen Sie uns
       


Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020)

Das Concept One ist das erste Konzept-Smartphone von Oneplus - und dient dazu, die ausblendbare Kamera zu demonstrieren.

Ausblendbare Kamera von Oneplus - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /