• IT-Karriere:
  • Services:

Apple beißt zurück: Gegenklage für Creative

Streit um Patente für Musikplayer eskaliert

US-Berichten zufolge hat Apple als Reaktion auf Creatives Klage wegen möglicher Patentverletzung durch die iPod-Musikplayer am selben Tag mit einer Gegenklage geantwortet. Dabei soll es jedoch nicht um das so genannte "Zen-Patent" gehen, sondern um vier Patente von Apple, die wiederum Creative verletzten soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Dies meldet die Nachrichtenagentur Bloomberg, unter anderem bei der Herald Tribune. Demnach hat Apple am 15. Mai 2006 vor einem Gericht im US-Bundesstaat Wisconsin Klage erhoben. Am selben Tag hat, wie berichtet, auch Creative Apple verklagt. Das spricht dafür, dass Apple die Klage von langer Hand vorbereitet hat.

Stellenmarkt
  1. CHECK24 Versicherungsservice GmbH, München
  2. HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach

Um welche Patente es sich handelt, ist noch nicht bekannt. Ein Creative-Sprecher sagte aber gegenüber Bloomberg, in den gescheiterten Schlichtungsgesprächen, welche der Creative-Klage vorangegangen seien, habe Apple die nun angeblich verletzten Patente nie erwähnt.

Weder Apple Deutschland noch Creative konnten zu den Klagen unmittelbar Stellung nehmen. Die schnelle Abfolge aus Klage und Gegenklage legt aber den Schluss nahe, dass die beiden Kontrahenten möglichst viel in die Waagschale werfen wollen, damit man sich dann später gegen entsprechende Zahlungen und Abkommen über einen Patentaustausch außergerichtlich einigen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. ab 2.399€

Herb 22. Mai 2006

Ich lächel müde, wenn ich dich mit einer Wolke Fragezeichen über dem Kopf am PC sehe...

deus-ex 22. Mai 2006

LOL: Wenn es einen Patentroll gibt dann MS: http://www.netzeitung.de/internet/289776.html

blacky 22. Mai 2006

Bin zwar kein Apple Fan.. Aber ich würds gut finden wenn jetzt dadurch Creative gleich...

Wuff wuff! 22. Mai 2006

ist da n Stück aus dem Logo gebissen! Die kamen schon gebissen auf die Welt!

Law 21. Mai 2006

haha, was wahr ist, ist wahr...! Sehr Gut.


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

    •  /