Abo
  • IT-Karriere:

Bundesliga: Premiere und Telekom schließen Allianz

Alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga live per Internet

Telekom und Premiere verkünden eine strategische Partnerschaft. Der Bezahlsender soll für die Telekom die Live-Übertragungen der Fußball-Bundesliga abwickeln. Zuschauern wollen die beiden per VDSL eine personalisierte Konferenzschaltung, Abrufangebote und ständig aktualisierte Infos rund um das Spielgeschehen bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum Auftakt der Fußball-Bundesliga 2006/07 wird Premiere für die Telekom ein Programmangebot rund um die Spiele der 1. Fußball-Bundesliga sowie die Begegnungen der 2. Liga realisieren, heißt es in der Ankündigung.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, südliches Bayern
  2. ENERCON GmbH, Aurich, Bremen

Man werde die Bundesligaspiele im IPTV-Standard "über verschiedene Netze, insbesondere über das neue VDSL-Netz" übertragen. Ob damit nun gemeint ist, dass auch Kunden mit langsameren DSL-Zugängen Fußball per IPTV gucken können oder die beiden auf eine Übertragung per Breitbandkabel setzen, wird nicht ganz klar. Hier gibt es unterschiedliche Auffassungen der rechtlichen Situation zwischen Premiere und Telekom auf der einen sowie der Deutschen Fußball Liga (DFL) und dem Inhaber der Pay-TV-Rechte Arena auf der anderen Seite.

Das neue Gesamtangebot soll durch T-Online unter der Bezeichnung "T-Home von T-Online" vermarktet werden. Eine Set-Top-Box schlägt die Brücke von DSL zum Fernseher.

Man habe die Lizenz an Premiere "sublizenziert", so die Telekom. Entsprechend den vertraglichen Vereinbarungen werde Premiere daher alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga live im IPTV-Standard produzieren und bereitstellen. Optional sollen die Kunden das gesamte Premiere-Programm-Bukett per DSL empfangen können.

Details zu dem geplanten Angebot machte die Telekom derzeit noch nicht. W&v hatte Anfang Mai gemeldet, die Telekom plane eine Paketpreis von 100,- Euro im Monat, der den VDSL- und Telefonanschluss, IPTV und Internet umfassen soll.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

bifi 20. Mai 2006

telekom hat premiere duch die lizenzen sublizenziert... und es würde via iptv laufen ;)

Youssarian 20. Mai 2006

Siehe

th 19. Mai 2006

na ich glaube das ist gar nicht so einfach, Formulierungen ohne Interpretationsspielraum...

Zim 19. Mai 2006

Zum glück steht davor "Bundesliga", aber ansonsten wärs ja mal nen Ding. Schönes WE euch...

TVler 19. Mai 2006

Genau so schaut's aus! Ich verstehe mal wieder nicht diese Rummotzerei. "Ich hätt gern...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 5700 (XT) - Test

Die Navi-10-Grafikkarten schlagen die Geforce RTX 2060(S), benötigen aber etwas mehr Energie und unterstützen kein Hardware-Raytracing, dafür sind sie günstiger.

Radeon RX 5700 (XT) - Test Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

FPM-Sicherheitslücke: Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM
FPM-Sicherheitslücke
Daten exfiltrieren mit Facebooks HHVM

Server für den sogenannten FastCGI Process Manager (FPM) können, wenn sie übers Internet erreichbar sind, unbefugten Zugriff auf Dateien eines Systems geben. Das betrifft vor allem HHVM von Facebook, bei PHP sind die Risiken geringer.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. HHVM Facebooks PHP-Alternative erscheint ohne PHP

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /