Bundesliga: Premiere und Telekom schließen Allianz

Alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga live per Internet

Telekom und Premiere verkünden eine strategische Partnerschaft. Der Bezahlsender soll für die Telekom die Live-Übertragungen der Fußball-Bundesliga abwickeln. Zuschauern wollen die beiden per VDSL eine personalisierte Konferenzschaltung, Abrufangebote und ständig aktualisierte Infos rund um das Spielgeschehen bieten.

Artikel veröffentlicht am ,

Zum Auftakt der Fußball-Bundesliga 2006/07 wird Premiere für die Telekom ein Programmangebot rund um die Spiele der 1. Fußball-Bundesliga sowie die Begegnungen der 2. Liga realisieren, heißt es in der Ankündigung.

Stellenmarkt
  1. IT Consultant (m/f/d)
    Heraeus Infosystems GmbH, Hanau
  2. IT-Professional (m/w/d) - Systemverwaltung
    Polizeipräsidium Oberbayern Süd, Rosenheim
Detailsuche

Man werde die Bundesligaspiele im IPTV-Standard "über verschiedene Netze, insbesondere über das neue VDSL-Netz" übertragen. Ob damit nun gemeint ist, dass auch Kunden mit langsameren DSL-Zugängen Fußball per IPTV gucken können oder die beiden auf eine Übertragung per Breitbandkabel setzen, wird nicht ganz klar. Hier gibt es unterschiedliche Auffassungen der rechtlichen Situation zwischen Premiere und Telekom auf der einen sowie der Deutschen Fußball Liga (DFL) und dem Inhaber der Pay-TV-Rechte Arena auf der anderen Seite.

Das neue Gesamtangebot soll durch T-Online unter der Bezeichnung "T-Home von T-Online" vermarktet werden. Eine Set-Top-Box schlägt die Brücke von DSL zum Fernseher.

Man habe die Lizenz an Premiere "sublizenziert", so die Telekom. Entsprechend den vertraglichen Vereinbarungen werde Premiere daher alle Spiele der 1. und 2. Bundesliga live im IPTV-Standard produzieren und bereitstellen. Optional sollen die Kunden das gesamte Premiere-Programm-Bukett per DSL empfangen können.

Golem Akademie
  1. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    4. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Details zu dem geplanten Angebot machte die Telekom derzeit noch nicht. W&v hatte Anfang Mai gemeldet, die Telekom plane eine Paketpreis von 100,- Euro im Monat, der den VDSL- und Telefonanschluss, IPTV und Internet umfassen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bifi 20. Mai 2006

telekom hat premiere duch die lizenzen sublizenziert... und es würde via iptv laufen ;)

Youssarian 20. Mai 2006

Siehe

th 19. Mai 2006

na ich glaube das ist gar nicht so einfach, Formulierungen ohne Interpretationsspielraum...

Zim 19. Mai 2006

Zum glück steht davor "Bundesliga", aber ansonsten wärs ja mal nen Ding. Schönes WE euch...

TVler 19. Mai 2006

Genau so schaut's aus! Ich verstehe mal wieder nicht diese Rummotzerei. "Ich hätt gern...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoins behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoins behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  2. Stellantis: Opel-Mutter will mit Software Milliarden machen
    Stellantis
    Opel-Mutter will mit Software Milliarden machen

    Stellantis will über Marken wie Opel, Ford oder Peugeot Software-Abos verkaufen. Auch eigene Chips und eine Versicherung sollen Gewinn bringen.

  3. Spielfilm: Matrix trifft Unreal Engine 5
    Spielfilm
    Matrix trifft Unreal Engine 5

    Ist der echt? Neo taucht in einem interaktiven Programm auf Basis der Unreal Engine 5 auf. Der Preload ist bereits möglich.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Logitech MX Keys Mini 89,99€ [Werbung]
    •  /