• IT-Karriere:
  • Services:

Mobilfunk-Discounter erwarten bis zu 5 Millionen Kunden

Reseller wie Ölfirmen und Möbelhäuser könnten noch dazukommen

Der Chef des Mobilfunkdiscounters Simyo rechnet damit, dass sich immer mehr Kunden für die Billiganbieter im Mobilfunk entscheiden werden. Umfragen hätten gezeigt, dass 38 Prozent aller Deutschen sich grundsätzlich vorstellen könnten, zu einem Discounter zu wechseln.

Artikel veröffentlicht am ,

"Ich erwarte einen Erdrutsch in den kommenden zwölf bis 24 Monaten", sagte Simyo-Gründer und -Geschäftsführer Rolf Hansen im Gespräch mit dem Tagesspiegel. "Sie warten nur darauf, dass ihr Vertrag ausläuft", sagte Hansen. Bis zum Jahresende rechnet Hansen mit 3,5 bis 5 Millionen Kunden bei den Discountern.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Rote Liste Service GmbH, Frankfurt/Main

"Es könnten noch einige Unternehmen, die etablierte Vertriebsorganisationen haben, in den Markt einsteigen", sagte Hansen weiter. Er denke dabei etwa an Mineralölgesellschaften oder Möbelhausketten.

Weitere Anbieter, die das Internet als alleinigen Vertriebskanal nutzen, erwartet Hansen nicht. Er erwartet, dass sich auf längere Sicht 10 bis 15 Millionen Kunden für Mobilfunk-Discounter entscheiden. Zahlen zu den eigenen Kunden nannte Hansen interesanterweise nicht.

Keine Bewegung erwartet der Simyo-Chef allerdings bei den Preisen. Ohne Senkung der Einkaufskonditionen bei den Netzbetreibern stehe kein Spielraum mehr zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis!)
  2. 439,99€
  3. (aktuell u. a. Chieftec CI-01B-OP Gehäuse für 37,90€, Emtec SpeedIN Pro 128 GB microSDXC für17...

posti 11. Mai 2010

wenn man bedenkt wo der Zug jetzt hingefahren ist. Prepaid ist billig wie nie, sogar das...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
    Dreams im Test
    Bastelwastel im Traumiversum

    Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
    2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
    3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

      •  /