Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Rogue Trooper - Hightech-Shooter

Comic-Umsetzung von Eidos

Leinwandumsetzungen berühmter Comics sind seit Jahren im Trend, aber auch für Videospiele müssen die Bilderbände immer öfter herhalten. Mit Rogue Trooper bringt Eidos nun eine hier zu Lande eher unbekannte Heftreihe auf PC und Konsolen - und dürfte trotz einiger witziger Einfälle auch große Schwierigkeiten haben, mit dieser Umsetzung die Popularität der Vorlage wirklich zu steigern.

Artikel veröffentlicht am ,

Rogue Trooper (PC, PS2, Xbox)
Rogue Trooper (PC, PS2, Xbox)
Die Hintergrundgeschichte von Rogue Trooper ist nicht sonderlich spektakulär: Der Planet Nu Earth wird seit Ewigkeiten von brutalen Hightech-Kriegen heimgesucht und der Hauptheld Rogue Trooper - dessen Steuerung der Spieler übernimmt - steht inmitten dieser Gefechte und muss sich wahrer Horden fieser Gegner erwehren. Zwar stehen ihm ein paar Kameraden zur Seite, die werden allerdings gleich zu Beginn dahingemäht - und man muss alleine sehen, wo man bleibt. Obwohl, so ganz stimmt das nicht: Die getöteten Kameraden hinterlassen nämlich Biochips - und eben diese Biochips, die sogar über so etwas wie eine eigene Persönlichkeit verfügen, kann der Rogue Trooper zum Ausbau von Waffe, Rucksack und Helm benutzen.

Stellenmarkt
  1. spectrumK GmbH, Berlin
  2. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden

Rogue Trooper (PC)
Rogue Trooper (PC)
Der Clou daran: Getreu dem Comic-Vorbild geben die Biochips nicht nur Tipps, sondern auch zynische Kommentare von sich - kommt ja eher selten vor, dass man sich in einem Shooter mit seiner Waffe unterhalten kann oder mit seinem Rucksack streitet. Zudem helfen einem die Chip-Kollegen, aus Elektroschrott, den erledigte Gegner auf dem Schlachtfeld hinterlassen, neue Upgrades zu basteln - etwa beeindruckende Aufsätze für die Schusswaffen.

Rogue Trooper (PC)
Rogue Trooper (PC)
Diese oft sehr unterhaltsamen Passagen sind dann allerdings auch schon das Beeindruckendste an Rogue Trooper - der Rest des Spiels ist recht typische Shooter-Kost aus der Third-Person-Sicht. In dunklen Schlachtfeldern wird geballert, was die eigene Ausrüstung hergibt; da die KI der Kontrahenten meist nicht der Rede wert ist, wird das Ganze schnell zu einer oft doch recht ermüdenden Action-Orgie. Für Abwechslung sorgen die typischen Elemente des Genres, etwa Granaten, Scharfschützengewehre und Schleicheinlagen oder auch mal ein nettes Gimmick wie ein Hologramm-Schirm. Die spielerische Freiheit, die es dem Rogue Trooper an einigen Stellen erlaubt, wahlweise in Rambo-Manier oder auch behutsam vorzugehen, wird allerdings auch mit einer gewissen Beliebigkeit erkauft: Im Prinzip kann auch die ganze Zeit sinnlos geballert werden - und man sieht trotzdem früher oder später den Abspann.

Rogue Trooper (PC)
Rogue Trooper (PC)
Auch technisch ist Rogue Trooper eine zwiespältige Angelegenheit geworden: Einer guten Sprachausgabe und vielen beeindruckenden Explosionseffekten stehen eher karge, sich schnell wiederholende Landschaften und nicht immer ganz geglückte Animationen gegenüber. Das gilt für alle drei Plattformen, auf denen Rogue Trooper verfügbar ist - weder am PC noch auf Xbox oder PlayStation 2 kann der Titel wirklich aus dem guten Mittelfeld ausbrechen.

Rogue Trooper ist bereits im Handel erhältlich und hat eine USK-Freigabe ab 16 Jahren erhalten. Das Spiel kostet etwa 50,- (PC) bzw. 60,- (Xbox und PlayStation 2) Euro.

Fazit:
Wer die Comic-Vorlage kennt und schätzt, dürfte viel Freude an Rogue Trooper haben - den Entwicklern von Rebellion ist es gelungen, die Atmosphäre und den Witz der Hefte auf PC und Konsole hinüberzuretten. Trotz einiger sehr guter Einfälle bleibt Rogue Trooper unterm Strich aber ein komplett linearer, typischer Shooter mit durchschnittlicher KI - also kein Spiel, das dauerhaft und mit Nachdruck begeistern kann.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,97€
  2. 107,00€ (Bestpreis!)
  3. 419,00€
  4. 79,00€

Max Power 21. Mai 2006

Ich hab Rogue Trooper schon gespielt und es war gar nicht so schlecht. Der Schluß war...

cawfee 20. Mai 2006

Er will halt seine elitäre "Profi"-Seite ohne solche Nichtigkeiten wie Spiele für's...

Rogue 19. Mai 2006

PS2? Die US version kann man auch ab 12 rausgeben :) Als Gelegenheitszocker fand ich das...

Wong 19. Mai 2006

Schlumpf, daran musste ich auch gleich denken. Anabol-Schlumpf...


Folgen Sie uns
       


Maxus EV80 probegefahren

Golem.de hat mit dem Maxus EV80 einen chinesischen Transporter mit europäischer DNA getestet.

Maxus EV80 probegefahren Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

      •  /