Abo
  • IT-Karriere:

Mobiltelefone und PDAs lernen lesen

Abbyy bringt OCR-Entwicklerkit für mobile Endgeräte

Unter dem allgemeinen Namen "Mobile OCR Software Development Kit (SDK)" hat Abbyy für Mobiltelefone und PDAs ein OCR-Entwicklerkit auf den Markt gebracht. Entwicklern soll damit das Programmieren von Anwendungen erleichtert werden, um etwa Visitenkarten oder andere gedruckte Informationen in digitaler Form auf den mobilen Begleiter zu bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Mobile OCR SDK verspricht Abby gute Erkennungsfunktionen mit geringem Ressourcen-Bedarf, so dass Programmierer schnell zu passenden Ergebnissen kommen können. So sollen auf einfache Weise Lösungen entstehen, um mit einer Reihe mobiler Endgeräte Texte einlesen und in digitaler Form abspeichern zu können.

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Hamburg
  2. Pohl Verwaltungs- und Beteiligungs GmbH & Co. KG, Düren

Mit dieser Technik lassen sich etwa Adressen auf Visitenkarten in das Adressbuch eines Mobiltelefons oder PDAs einlesen. Voraussetzung dafür ist natürlich eine Kamera, über die das Einlesen der Informationen abgewickelt wird. Unter anderem für diesen Zweck bietet das SDK spezielle Algorithmen, um die für Digitalkameras typischen Verzerrungen von Bildern auszugleichen.

Das Entwicklerkit wird ausdrücklich für die Smartphone-Betriebssysteme Symbian, Windows Mobile und Linux angeboten. Außerdem sollen eine Reihe proprietärer Handy-Betriebssysteme unterstützt werden, ohne dass diese näher spezifiziert werden. Offensichtlich wird das Smartphone-Betriebssystem PalmOS nicht unterstützt, da es in der Liste der unterstützten Plattformen nicht erwähnt ist.

Abbyy bietet das Mobile OCR SDK in einer Testversion kostenlos zum Download an. Je nach Einsatzzweck werden unterschiedlich hohe Lizenzgebühren für den Einsatz der Software berechnet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 369€ + Versand
  2. 274,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

SADisFaction 19. Mai 2006

Laut SE wurde die Möglichkeit Visitenkarten einzuscannen schon vor über 6Monaten für das...


Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
  3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /