• IT-Karriere:
  • Services:

Schneller Bildsensor für bis zu 30 Fotos pro Sekunde

Neuentwicklung für kompakte Digitalkameras nimmt auch 720p-Videos auf

Mit einem verfeinerten Pixel-Design, das pro Bildpunkt nur noch einen Durchmesser von 1,75 Mikrometer misst, hat Micron Technology aus den USA den ersten 8-Megapixel-Bildsensor für Standard-Digitalkameras entwickelt. Der neue Sensor soll Fotos mit einer Geschwindigkeit von 10 Bildern pro Sekunde bei 8 Megapixel Auflösung schießen und Videos im HD-Format drehen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Wer weniger Auflösung braucht, bekommt Geschwindigkeit dazu: Neben den 10 Fotos mit 8 Megapixel Auflösung pro Sekunde sollen laut Hersteller sogar Serienbilder mit 30 Einzelfotos bei 2 Megapixeln Auflösung möglich sein. Außerdem zeichnet der Superchip nach Herstellerangaben Videos im 720p-Format mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Bei dieser Auflösung beginnt bereits der Einstieg zu HD-Videos.

Stellenmarkt
  1. Formel D GmbH, Köln
  2. TOPdesk Deutschland GmbH, Kaiserslautern

Die meisten Kompaktkameras und selbst einige Spiegelreflexkameras kommen an diese Leistung nicht heran. Die Regel sind eher 2 bis 4 Bilder pro Sekunde in höchster Auflösung oder 10 Fotos bei niedrigerer Auflösung. Die Videos müssen sich normalerweise mit einem Darstellungsformat von 640 x 480 Pixeln begnügen. Trotz der Verarbeitungsgeschwindigkeit im Chip soll dabei ein Bildstabilisator aktiv sein, der Verwacklungsschutz garantiert. Auch der Autofokus ist auf den Chip abgestimmt und reagiert entsprechend flott, heißt es vom Hersteller.

Neben dem 1,75-Mikrometer-Pixel für den 8-Megapixel-Bildsensor hat Micron den Pixeldurchschnitt noch auf 1,4 Mikrometer verkleinert. Je winziger der Durchmesser, desto höher die Auflösung der Kamera. Dies bewährt sich insbesondere bei Kameras in Fotohandys. Um eine 3-Megapixel-Kamera, wie sie in den heutigen Mobiltelefonen verwendet wird, zu bauen, dürfen die Pixel auf dem Bildsensor nur 1,75 Mikrometer dünne Pünktchen sein.

Den 8-Megapixel-Chip wird vorerst wohl niemand zu Gesicht bekommen, da Micron seine Chips frühestens im Herbst 2006 an die Kamerahersteller ausliefern will. Die Massenproduktion soll in der ersten Hälfte 2007 anlaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 266€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein
  2. (u. a. Die Bud Spencer Jumbo Box XXL (Blu-ray) für 44,97€, Das Boot - Staffel 2 (Blu-ray) für...
  3. (u. a. 4S LED TV 55 Zoll für 545,38€, Redmi Note 9 Pro 128GB für 199,16€, Mi Basic 2 In-ear...
  4. 154,54€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein

:-) 22. Mai 2006

Das ist aber nicht falsch... Selbst wenn sie nicht konstant bleiben, stimmt die...

Durchblick 20. Mai 2006

Pixelgröße von 1,75 Mikrometer? Na der Bildsensor wird ja mit einem immensen...

Nousahd Baghaie 20. Mai 2006

Ich habe bei Micron nachgeschaut, aber leier kann man von deiem Sensor nichts finden...

motzerator 18. Mai 2006

LOL Ob das was bringt ist die andere Frage, wetten das Du dich bei so manchem Camchat...


Folgen Sie uns
       


Immortals Fenyx Rising - Fazit

Im Video zeigt Golem.de das Actionspiel Immortals Fenyx Rising.

Immortals Fenyx Rising - Fazit Video aufrufen
Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
  3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

    •  /