• IT-Karriere:
  • Services:

Apple zeigt neue Version von Final Cut Express HD

Videoschnittsoftware mit Soundtrack 1.5 und LiveType 2.1

Apple hat die Videoschnittlösung Final Cut Express HD auf die Versionsnummer 3.5 gehievt. Die neue Version bringt zahlreiche Neuerungen, um die Bearbeitung von Videodaten weiter zu verbessern. Das neue Dynamic RT beschert dem Anwender Echtzeitwiedergabe von Effekten und HDV-Videos mit mehreren Layern. Zu Final Cut Express HD 3.5 gehören auch die Musik-Software Soundtrack 1.5 und LiveType 2.1 für Titelanimationen.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple spendiert Final Cut Express HD 3.5 eine neue Funktion namens Dynamic RT, womit sich HDV-Videos mit mehreren Layern in Echtzeit wiedergeben lassen. Außerdem lassen sich darüber alle Effekte, Übergänge und Bewegungsparameter als Keyframe festlegen, um sie auch in anderen Projekten zu nutzen. Insgesamt beschleunigt dies den Bearbeitungsprozess, verspricht Apple, weil Clips nicht immer wieder neu gerendert werden müssen.

Stellenmarkt
  1. BKK firmus, Region Osnabrück
  2. Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig

Zum Lieferumfang von Final Cut Express HD 3.5 gehört auch die Musik-Software Soundtrack 1.5 samt 4.000 lizenzfreien Instrumenten-Loops und Soundeffekten. Damit kann der Nutzer Filmprojekte mit einer selbst arrangierten Musikuntermalung hinterlegen. Für Titel- und Schriftanimationen liegt außerdem die Software LiveType in der Version 2.1 bei, die Hunderte lizenzfreie Hintergründe bereithält.

Final Cut Express HD 3.5 bietet Bearbeitungswerkzeuge für DV- und HDV-Formate und unterstützt mehrere Video-Layer, Echtzeit-Spezialeffekte sowie Übergänge. Aber auch Filter und Farbkorrekturen finden sich in der Software.

Final Cut Express HD 3.5 soll ab sofort für MacOS X zum Preis von 289,- Euro erhältlich sein. Nutzer einer früheren Version Final Cut Express bezahlen für das Upgrade 99,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)

inwa 23. Mai 2006

Immer wieder ist von exclusiveren oder schärferen Bildern in Zusammenhang mit HDTV zu...

Hans Dosenwurst 19. Mai 2006

*gähn*

Le P 18. Mai 2006

...ist jedoch, dass FCE 3.5 nun eine Universal Binary ist also nativ auf den neuen Intel...


Folgen Sie uns
       


Canon EOS R5 - Test

Canons spiegellose Vollformatkamera EOS R5 kann Fotos mit 45 Mpx aufnehmen und Videos in 8K - aber Letzteres nur mit Einschränkungen.

Canon EOS R5 - Test Video aufrufen
Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

CPU und GPU vereint: Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde
CPU und GPU vereint
Wie die Fusion zu AMDs Zukunft wurde

Mit Lauchgemüse und Katzen-Kernen zu Playstation und Xbox: Wir blicken auf ein Jahrzehnt an Accelerated Processing Units (APUs) zurück.
Ein Bericht von Marc Sauter


      •  /