Apple zeigt neue Version von Final Cut Express HD

Videoschnittsoftware mit Soundtrack 1.5 und LiveType 2.1

Apple hat die Videoschnittlösung Final Cut Express HD auf die Versionsnummer 3.5 gehievt. Die neue Version bringt zahlreiche Neuerungen, um die Bearbeitung von Videodaten weiter zu verbessern. Das neue Dynamic RT beschert dem Anwender Echtzeitwiedergabe von Effekten und HDV-Videos mit mehreren Layern. Zu Final Cut Express HD 3.5 gehören auch die Musik-Software Soundtrack 1.5 und LiveType 2.1 für Titelanimationen.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple spendiert Final Cut Express HD 3.5 eine neue Funktion namens Dynamic RT, womit sich HDV-Videos mit mehreren Layern in Echtzeit wiedergeben lassen. Außerdem lassen sich darüber alle Effekte, Übergänge und Bewegungsparameter als Keyframe festlegen, um sie auch in anderen Projekten zu nutzen. Insgesamt beschleunigt dies den Bearbeitungsprozess, verspricht Apple, weil Clips nicht immer wieder neu gerendert werden müssen.

Stellenmarkt
  1. SAP HCM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Haßfurt
  2. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
Detailsuche

Zum Lieferumfang von Final Cut Express HD 3.5 gehört auch die Musik-Software Soundtrack 1.5 samt 4.000 lizenzfreien Instrumenten-Loops und Soundeffekten. Damit kann der Nutzer Filmprojekte mit einer selbst arrangierten Musikuntermalung hinterlegen. Für Titel- und Schriftanimationen liegt außerdem die Software LiveType in der Version 2.1 bei, die Hunderte lizenzfreie Hintergründe bereithält.

Final Cut Express HD 3.5 bietet Bearbeitungswerkzeuge für DV- und HDV-Formate und unterstützt mehrere Video-Layer, Echtzeit-Spezialeffekte sowie Übergänge. Aber auch Filter und Farbkorrekturen finden sich in der Software.

Final Cut Express HD 3.5 soll ab sofort für MacOS X zum Preis von 289,- Euro erhältlich sein. Nutzer einer früheren Version Final Cut Express bezahlen für das Upgrade 99,- Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /