Internet bei Mediennutzung stark im Kommen

Radio und Fernsehen führen nach wie vor

Zehn Stunden täglich verbringen die Menschen in Deutschland mit den Medien, das ist gegenüber dem Jahr 2000 nochmals ein Zuwachs von 98 Minuten. Bei den Werten sind allerdings Mehrfachnutzungen nicht herausgerechnet - beispielsweise Radiohören und Zeitunglesen. Die Ergebnisse stammen aus der ARD/ZDF-Langzeitstudie Massenkommunikation 2005.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber der ersten Welle 1964 hat sich die Mediennutzung damit verdreifacht. Fernsehen und Radio sind mit jeweils fast 3,75 Stunden pro Tag nach wie vor die am meisten genutzten Medien, aber die Internetnutzung gewinnt mit fast einer Dreiviertelstunde täglich gegenüber 2000 mit 13 Minuten deutlich hinzu.

Stellenmarkt
  1. Referentin / Referent für den Bereich Organisations- und Informationsmanagement (m/w/d)
    Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt), Köln
  2. IT Spezialist Identity Management (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau Pfalz
Detailsuche

Das Fernsehen wie auch das Radio wurden gegenüber der vorherigen Studie etwas länger genutzt (Fernsehen 220 Minuten pro Tag, Radio 220 Minuten). Der Tageszeitung widmen sich die Deutschen im Schnitt 28 Minuten pro Tag, Zeitschriften 12 Minuten, Büchern 25 Minuten, CD/LP/MC/MP3 insgesamt 45 Minuten, Video/DVD 5 Minuten und Internet 44 Minuten.

Die Mediennutzung im Hörbereich ist der Studie nach inzwischen zu einem Viertel nicht mehr linear. Dieser Teil wird also nicht dann gehört, wenn die Sender ihn verbreiten, sondern die Menschen hören, wann sie es wollen. Im Videobereich ist dieser Trend zur nichtlinearen Nutzung trotz DVD-Rekordern und persönlichen Videorekordern (noch) nicht deutlich erkennbar.

Die Digitalisierung von Wiedergabegeräten für Audio und Video ist aber inzwischen beim Massenpublikum angekommen, analoge Videorekorder und analoge Kassettenrekorder beginnen aus den Haushalten zu verschwinden.

In den letzten Jahren stieg der Anteil der Haushalte mit Digital-TV-Decoder von 5 auf 21 Prozent. DVD-Rekorder haben schon 15 Prozent der Haushalte, 5 Prozent besitzen einen Rekorder mit Festplatte. Die Surround-Anlage ist schon in 21 Prozent der Haushalte vorhanden - deutlich weniger (7 Prozent) haben einen Flachbildschirm.

Die PC-Durchdringung liegt den Angaben der Studie zufolge bei 71 Prozent. Sogar die Menschen ab 60 besitzen zu 38 Prozent einen PC und sogar 17 Prozent einen DVD-Rekorder. Gegenüber der letzten Studie vor fünf Jahren ist die Haushaltsanzahl mit MP3-Playern von 5 auf 26 Prozent gestiegen.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse kann als PDF bezogen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


taranus 19. Mai 2006

Na gut, jedem das Seine ...... und mir das Meiste :-)

Hugh Greene 18. Mai 2006

Hallo, ich bin ja mal froh, dass jemand den Mut hatte, dass auszudrücken. Endlich...

Huge Greene 18. Mai 2006

Hallo, leider tragen die Blüten der GEZ seltsame Knospen. Selbst bei Wikipedia scheinen...

mhh 18. Mai 2006

ich glaube fast nicht das dies nur 71 % sind, die einen PC besitzen...ich glaube das sind...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /