• IT-Karriere:
  • Services:

Zuverlässiger Versand von SMS

Internetbasiertes Messaging-Tool für Unternehmen

Die TynTec GmbH aus München hat die internetbasierte Messaging-Software eBizSMS für den Versand und den Empfang von Kurzmitteilungen vom Desktop aus vorgestellt. Um einen zuverlässigen Versand zu gewährleisten, haben die Münchener einen eigenen Zugang zur Mobilfunk-Infrastruktur aufgebaut. EBizSMS eignet sich für Unternehmen, die Mitarbeiter auf Reisen oder im Außendienst unabhängig von ihrem Aufenthaltsort ohne Verzögerung über kurzfristige Veränderungen informieren wollen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Wie TynTec mitteilt, garantiert der "Enterprise Quality SMS Service" den weltweiten Versand von SMS-Nachrichten innerhalb von 5 bis 15 Sekunden. Die Zuverlässigkeit des Dienstes ermögliche TynTecs Infrastruktur: Der Anbieter verschickt die Nachrichten über ein eigenes SMS-C (Short Message Service Center). Eine hohe Verfügbarkeit will der Dienstleister durch die redundante Anbindung über mehrere Zugänge in das Mobilfunknetz erreichen.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Continental AG, Hannover

Mit der selbst entwickelten Messaging-Technik kann der Nutzer die Nachrichten verfolgen und die Zustellung in Echtzeit bestätigen. Ist das Handy des Empfängers nicht eingeschaltet, wird der Absender informiert. Ist das Handy nicht in ein GSM-Netz eingebucht oder die Mobilfunknummer falsch, geht die SMS mit dem entsprechenden Hinweis ebenfalls an den Absender zurück. SMS können weitergeleitet oder an Gruppen verschickt werden. Reportfunktionen ermöglichen die inhaltliche und statistische Auswertung des SMS-Ein- und Ausgangs für einzelne Anwender oder Nutzergruppen.

Als Einsatzzweck hat TynTec verschiedene Szenarien vor Augen: So können die Anwender geänderte Flug- und Konferenzdaten durchgeben oder automatisierte Ausfallmeldungen von IT-Systemen an die Administratoren geschickt werden. Weiterhin bietet der Service eine End-to-end-Lösung für den bankkonformen Versand vertraulicher Daten wie Passwörter oder Bankmitteilungen, verspricht TynTec.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,67€
  2. 37,99€
  3. 4,99€
  4. 3,99€

TynTec Marketing 20. Mai 2006

Hallo Düsseldorfer, Sie haben nicht ganz unrecht, wenn Sie sagen, dass das Produktnicht...

blub 17. Mai 2006

Selber ein Plugin schreiben. Bei allen Firmen, für die das interessant ist (uns z.B...

Adam 17. Mai 2006

Bitte Verdand in Versand abändern und meinen Beitrag löschen. ... Um einen zuverlässigen...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

    •  /