Abo
  • Services:

Fuji und IBM packen 8 Terabyte auf ein Band

Superfeine Barium-Eisen-Partikelbeschichtung macht's möglich

IBM-Forscher haben zusammen mit Entwicklern von Fuji Photo Film ein Magnetband vorgestellt, das mit Barium-Eisen-Partikeln (BaFe) bestückt eine extrem hohe Aufzeichnungsdichte besitzt. So lassen sich mehrere Terabyte auf ein Band schreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die vorgestellte Nanocubic-Beschichtungstechnik erlaubt das Speichern von 6,67 Milliarden Bits pro Quadratzoll, das sind 15-mal mehr als die LTO-Bandspeichergeneration 3 derzeit schafft. Bänder in dieser Größenordnung könnten bald 8 Terabyte Daten sichern.

Stellenmarkt
  1. MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG, Wolfertschwenden Raum Memmingen
  2. cbb-Software GmbH, Stuttgart

Die Nanocubic-Technik arbeitet mit besonders kleinen BaFe-Partikeln und stammt von Fujifilm. Sie hat nach Angaben von IBM die höchste Aufzeichungsdichte aller in Frage kommenden Materialien und sei zudem noch kosteneffizient mit einem Zweischichtenprozess auf das Trägermaterial aufzubringen, während andere Produkte beispielsweise mit metallbedampften Oberflächen arbeiten.

Barium-Eisen ist nicht korrosionsanfällig und ändert sich auch sonst chemisch über die Zeit hinweg nicht. Die Schichten lassen sich zudem sehr gleichmäßig und dünn auftragen. Eine Schicht ist nicht dicker als 65 Nanometer.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,99€ - Release 19.10.
  2. 19,99€ inkl. Versand
  3. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)
  4. für 1,99€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)

:-) 18. Mai 2006

Wenn ein Film (komprimiert) 8 Gbyte hat, dann passen da 1000 Filme drauf. Ein Film mal...

:-) 18. Mai 2006

Nun rechne doch mal nach: Du hast 32 Platten von je 250 Gbyte, die möchtest du...


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 7 2700X - Test

Wie gut ist der Ryzen-Refresh? In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.

AMD Ryzen 7 2700X - Test Video aufrufen
Nissan Leaf: Wer braucht schon ein Bremspedal?
Nissan Leaf
Wer braucht schon ein Bremspedal?

Wie fährt sich das meistverkaufte Elektroauto? Nissan hat vor wenigen Monaten eine überarbeitete Version des Leaf auf den Markt gebracht. Wir haben es gefahren und festgestellt, dass das Auto fast ohne Bremse auskommt.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta

  1. e-NV200 Nissan packt 40-kWh-Akku in Elektro-Van
  2. Reborn Light Nissan-Autoakkus speisen Straßenlaternen
  3. Elektroauto Nissan will den IMx in Serie bauen

Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /