• IT-Karriere:
  • Services:

Motorola eröffnet Open-Source-Portal

SourceForge-Seite bietet Quellcode für Entwickler

Der Handy-Hersteller Motorola hat bei SourceForge eine Webseite eröffnet, die Entwicklern Zugang zu freigegebenem Quellcode von Motorola ermöglichen soll. Derzeit zählen dazu beispielsweise Treiber und Kernel der Mobiltelefone auf Linux-Basis.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Motorola möchte mit dem unter opensource.motorola.com erreichbaren Portal Linux- sowie Java-Entwickler ansprechen und ihnen den Zugriff auf Quelltexte und Anwendungen ermöglichen. Dadurch erhofft sich die Firma eine schnellere Entwicklung von Anwendungen für Motorolas Linux-Plattform. Auch sollen neue Funktionen, durch die Beteiligung externer Entwickler, schneller für die Plattform verfügbar sein.

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Raum Paderborn
  2. Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns, München

Derzeit umfasst das Angebot beispielsweise Kernel und Treiber für die Linux-Telefone A1200, A780 und E680. Außerdem bietet Motorola dort Java-Test-Frameworks an und will in Kürze Code, Dokumentation und Spezifikationen für MIDP 3.0 (Mobile Information Device Profile) veröffentlichen. Die Seite ist als Teil von Motorolas Entwicklernetzwerk Motodev angelegt.

Mit OpenEZX existiert allerdings schon seit 2005 ein Projekt, das an einer komplett freien Firmware für Motorolas Linux-Handys arbeitet. Gründer Harald Welte kritisiert vor allem, dass auf den Telefonen keine Linux-Software läuft, sondern Entwickler sich auf das J2ME-API beschränken müssen. Außerdem stört sich Welte daran, dass der Quellcode des eingesetzten Kernels zwar schon länger verfügbar ist, die Verbesserungen jedoch nicht in den offiziellen Kernel zurückfließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)
  2. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)
  3. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)

ViruZZZ 16. Mai 2006

find ich gut jetzt kann man endlich ordentliche handyfähige viren programmieren DANKE Moto


Folgen Sie uns
       


VW ID.3 Probe gefahren

Wir sind einen Tag lang mit dem ID.3 in und um Berlin herum gefahren.

VW ID.3 Probe gefahren Video aufrufen
Whatsapp: Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen
Whatsapp
Überfällige Datenschutzabstimmung mit den Füßen

Es gibt zwar keinen wirklichen Anlass, um plötzlich von Whatsapp zu Signal oder Threema zu wechseln. Doch der Denkzettel für Facebook ist wichtig.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Facebook Whatsapp verschiebt Einführung der neuen Datenschutzregeln
  2. Facebook Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
  3. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

    •  /