GN bildet weltweit größtes Headset-Unternehmen

Headset-Hersteller Jabra heiratet GN Netcom

GN schließt die beiden Headset-Sparten GN Mobile - mit den Produkten der Marke Jabra - und GN Netcom unter einem Dach zusammen. Damit wird das Unternehmen nach eigenen Angaben zum größten Hersteller von Headsets für die mobile Freisprechkommunikation. Der neue Geschäftsbereich wird rund 1.800 Mitarbeiter beschäftigen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Bis heute arbeiteten GN Netcom und GN Mobile mit eigenständigen Vertriebs-, Marketing- und Entwicklungsabteilungen. Synergien gab es jedoch bereits in der Vergangenheit bei Produktion und Logistik. Auch Personalmanagement, Finanzen und IT werden gemeinsam genutzt. GN Netcom konzentriert sich auf den Verkauf von Lösungen an professionelle Anwender in Büros und Call-Centern. GN Mobile hat seinen Fokus auf den mobilen Endanwendermarkt gelegt.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsberaterin / Anwendungsberater (w/m/d) SAP-Lösungsplanung und Projektkoordination
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  2. BI Consultant - Onlineshop (m/f/d)
    Lidl Digital, Berlin, Neckarsulm
Detailsuche

Für 2006 werden Einkünfte von etwa 2,7 Milliarden Dänischen Kronen (363 Millionen Euro) bei der bisherigen GN Mobile und mindestens 1,8 Milliarden Dänische Kronen (242 Millionen Euro) bei der bisherigen GN Netcom erwartet.

2005 sollen GN Netcom und GN Mobile mit einem weltweiten Anteil von 35 Prozent und insgesamt 25 Millionen produzierten Headsets, Verstärkern und Zubehör marktführend gewesen sein. Die Produkte wurden sowohl unter den GN-eigenen Markennamen Jabra und GN Netcom als auch über OEM-Verträge weltweit an Hersteller von Mobiltelefonen verkauft.

Der weltweite Markt für Headsets erlebt einen starken Aufschwung und soll laut Marktforschern bis 2010 um etwa 25 Prozent jährlich wachsen. Diese Entwicklung ist in erster Linie bedingt durch die hohe Nachfrage an Bluetooth-fähigen Produkten, die die Konsumenten für eine Vielzahl verschiedener Anwendungen nutzen - wie etwa Festnetz- und Mobiltelefone, MP3-Player und tragbare Spiele.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pixel 6 und Android 12
Googles halbgare Android-Update-Schummelei

Seit Jahren arbeitet Google daran, endlich so lange Updates zu liefern wie die Konkurrenz. Mit dem Pixel 6 und Android 12 enttäuscht der Konzern aber.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

Pixel 6 und Android 12: Googles halbgare Android-Update-Schummelei
Artikel
  1. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  2. Open RAN: Alle 1&1-Mobilfunkkunden kommen ins neue Netz
    Open RAN
    Alle 1&1-Mobilfunkkunden kommen ins neue Netz

    Erstmals legt 1&1 United Internet ausführlich offen, wie sein eigenes Mobilfunknetz aussehen soll und warum es komplett anders sein wird.

  3. Apple: Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte
    Apple
    Notch des Macbook Pro legt sich über Inhalte

    Erste Käufer des neuen Macbook Pro berichten von einer schlechten Software-Anpassung. So legt sich die Notch über Menüs oder den Mauszeiger.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Switch OLED 369,99€ • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /