Abo
  • IT-Karriere:

Take 2 schließt Rockstar Wien

Schwache Videospielverkäufe und Wechsel der Konsolengeneration als Gründe

Während der E3 Expo hat Take 2 die österreichische Niederlassung seines Spielestudios Rockstar geschlossen, von der u.a. die Xbox-Version von Grand Theft Auto stammte. Was mit den laufenden Projekten ist, gab das Unternehmen auf Nachfrage nicht an.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Rockstar-Studio in Wien war das größte österreichische Spielestudio, über 100 Mitarbeiter wurden entlassen. Einer davon, Jurie Horneman, berichtete von der Schließung in seinem Blog, bevor Take 2 sie offiziell bestätigte. Am 11. Mai 2006 sei er morgens vom Wachschutz begrüßt worden. Als Grund für die Schließung sei ihm das schwache Videospielgeschäft und der Generationswechsel bei den Konsolen angegeben worden.

Horneman selbst zeigt sich eher erleichtert als enttäuscht, das in Arbeit befindliche und nicht genannte Spiel hätte länger in Anspruch genommen als erwartet und werde nun vielleicht nie erscheinen. In Wien wieder in der Spielebranche unterzukommen werde aber schwer sein, vor allem, wenn so viele auf einmal ihren Job verlieren. Wenigstens würde aber gemäß österreichischem Gesetz noch für eine Übergangszeit Lohn gezahlt und Take 2 bemühe sich, Jobs in anderen Studios bereitzustellen, heißt es im Blog von Horneman.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 43,99€
  3. 137,70€
  4. (-78%) 11,00€

jello 20. Aug 2006

Da gibt's nur ein Problem: Du hast die letzten paar Jahre verschlafen. BMG Interactive...

raydog 16. Mai 2006

so ist es! Hier eine Gesamtaufstellung auf einer Fansite: http://www.twinlake.de...

<strong>lala... 15. Mai 2006

LALA


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /