Weitere Flatrate von Victorvox

Telefonieren und Surfen für 39,95 Euro im Monat

Victorvox baut seine Flatrate-Angebote aus und bietet neben einer reinen Telefon-Flat für 19,59 Euro pro Monat nun auch einen kombinierten Handy- und Internet-Alles-Inklusive-Tarif für 39,95 Euro im Monat. Die Flatrates, die ursprünglich "Fair ESAB" heißen sollten, musste Victorvox nun umbenennen. E-Plus, gleichfalls Anbieter von Flat-Tarifen, hat eine einstweilige Verfügung erwirkt; er sah sich wegen des Namens in seinen Markenrechten verletzt.

Artikel veröffentlicht am , yg

Auf Grund der ähnlich klingenden Namen zu "Base", dem Flatrate-Angebot von E-Plus, würden die Konsumenten verwirrt. Nachdem E-Plus gegen den Produktnamen "Fair ESAB" vorläufig eine einstweilige Verfügung erwirkt hat, benannte Victorvox bis zur endgültigen Klärung den Tarif in "Fair ESA?" um. Ob der Streit vor Gericht ausgetragen wird oder außergerichtlich geklärt werden kann, dazu konnte der Sprecher von Victorvox gegenüber Golem.de noch keine Angaben machen. Termine für eine Verhandlung gebe es aktuell jedoch noch keine, die Angelegenheit liege in den Händen der Anwälte.

Stellenmarkt
  1. Discover Trainee (m/w/d) eCommerce
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Sachbearbeiter*in (m/w/d) Dokumentenmanagenement
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
Detailsuche

Mit dem "Fair ESA? Phone&Surf" bietet die Drillisch-Tochter Victorvox ab sofort eine kombinierte Handy- und Internet-Flatrate. Mit diesem Angebot sind alle wesentlichen Telefon- und Internetdienstleistungen zum monatlichen Festpreis inklusive. Erst am 28. April 2006 hatte Victorvox mit der Einführung der Handy-Flatrate "Fair ESA?" für 19,95 Euro monatlichem Paketpreis E-Plus und Base unterboten.

Zu dem monatlichen Festpreis können "Fair ESA? Phone&Surf"-Kunden mit dem Handy rund um die Uhr für 0 Cent Gespräche in das deutsche Festnetz führen. Ausgenommen sind dabei wieder Sonderrufnummern und Rufumleitungen. Außerdem kann der Abonnent ohne Begrenzung deutschlandweit kostenfrei via UMTS im Internet surfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Amtlicher Energiekostenvergleich  
Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom

Vom 1. Oktober an müssen große Tankstellen einen Energiekostenvergleich aushängen. Dabei schneiden Elektroautos derzeit am besten ab.

Amtlicher Energiekostenvergleich: Benzinkosten mehr als doppelt so teuer wie Ladestrom
Artikel
  1. Bundesregierung: Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt
    Bundesregierung
    Erst 11 Prozent der Glasfaserförderung wurde ausgezahlt

    Städte- und Gemeindebund verlangt, den Förder-Dschungel für Glasfaser zu beseitigen. Versuche gab es viele.

  2. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  3. ProMotion: iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz
    ProMotion
    iPhone 13 Pro kommt bei Drittanbieter-Apps nicht auf 120 Hz

    Ein Fehler im Betriebssystem verhindert, dass Apps von Drittanbietern die 120- Hz-Funktion des iPhone 13 Pro nutzen können.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (u. a. DeepCool Matrexx 55 V3 ADD-RGB WH 49,98€) • Thunder X3 TC5 145,89€ • Toshiba Canvio Desktop 6 TB ab 99€ • Samsung 970 EVO Plus 2 TB 208,48€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • WISO Steuer-Start 2021 10,39€ • Samsung Odyssey G7 499€ [Werbung]
    •  /