Abo
  • IT-Karriere:

Vanguard - Sigil Games und Microsoft trennen sich

Online-Rollenspiel erscheint nun über Sony Online Entertainment

Sony Online Entertainment baut sein Angebot an Online-Rollenspielen weiter aus: Nachdem das Unternehmen zuletzt Matrix Online übernahm, wird es in Zukunft auch als Co-Publisher für Sigils Spiel "Vanguard: Saga of Heroes" auftreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Vanguard: Saga of Heroes (PC)
Vanguard: Saga of Heroes (PC)
Auf der E3 war Vanguard bereits am Stand von Sony Online Entertainment (SOE) und auch noch am Stand der Microsoft Game Studios zu sehen. Ursprünglich sollte das Online-Rollenspiel von Microsoft vertrieben werden, laut Sigil Games kam es aber zu Differenzen bezüglich der Richtung, in die sich das Spiel entwickelt.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Schaltbau GmbH, München

Aus diesem Grund entschied man sich dazu, die Rechte an Vanguard zurückzukaufen, so Brad McQuaid, CEO von Sigil Games Online. Mit SOE als Co-Publishing-Partner wird Sigil mehr Kontrolle über Marketing und Öffentlichkeitsarbeit sowie auch die Entwicklung behalten. SOE wird die Distribution, Vermarktung, das Hosting und den Support inklusive Abrechnung für das Spiel übernehmen.

Vanguard: Saga of Heroes (PC)
Vanguard: Saga of Heroes (PC)
Im Rahmen der Zusammenarbeit soll Vanguard voraussichtlich auch für SOEs Station-Access-Abonnenten zur Verfügung stehen. Dabei zahlt der Kunde eine monatliche Summe, um alle SOE-Angebote spielen zu können.

Laut Phil Spencer von Microsoft Games Studios wird Microsoft das Spielestudio Sigil Games weiter unterstützen, damit Vanguard ein Erfolg wird - neben technischer Unterstützung dürfte das vor allem Marketing-Hilfe beinhalten.

Das auf einer stark veränderten Unreal-2.x-Engine basierende Fantasy-Online-Rollenspiel Vanguard befindet sich derzeit in der geschlossenen Beta-Phase und soll im Winter 2006 fertig werden. Als eines der Vorbilder bei der Entwicklung nennt Sigil neben World of Warcraft auch EverQuest II, mit dem Vanguard im SOE-Angebot auch konkurrieren wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Edifier R1700BT für 114,90€ + Versand)
  3. Notebooks, PCs und Monitore reduziert
  4. 279€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test

Der Viewsonic X10-4K ist ein heller und farbtreuer 4K-Projektor - und kann einen Smart-TV ersetzen.

LED-Projektor Viewsonic X10-4K - Test Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    •  /