• IT-Karriere:
  • Services:

.tel soll Telefon und Internet verschmelzen

ICANN vergibt neue Top-Level-Domain an Telnic

Die ICANN hat die Einrichtung der neuen Top Level Domain (TLD) ".tel" einstimmig genehmigt und den Verwaltungsauftrag an Telnic vergeben. Die neue TLD soll Telefon und Internet miteinander verschmelzen und Privatpersonen wie Unternehmen die Möglichkeit geben, unter einer einfach zu merkenden Adresse jederzeit erreichbar zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Telnic will mit .tel das Domain-Names-System auf Telefone und Instant Messenger ausweiten und bekam dafür von der "Internet Corporation for Assigned Names and Numbers" (ICANN) grünes Licht.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Allianz Deutschland AG, Stuttgart

Die Eingabe einer Adresse wie "unternehmen.tel" soll dann ausreichen, um eine Telefonverbindung mit dem Unternehmen herzustellen. Privatpersonen sollen die Domain .tel dazu verwenden, ihre Kontaktinformationen direkt im DNS zu veröffentlichen und zu aktualisieren. Sie sollen in Echtzeit entscheiden können, auf welche Art sie für Freunde und Kollegen erreichbar sein möchten, ob per VoIP, herkömmliches Telefon, E-Mail, SMS oder Instant Messenger.

Die Daten sollen in NAPTR-Records (Naming Authority Pointer Resource Record) direkt im DNS gespeichert werden. Der Ansatz soll dabei mit ENUM, PSTN und SS7 kompatibel sein.

Das britische Unternehmen Telnic will entsprechende Softwareanwendungen kostenlos zur Verfügung stellen, damit die Domain .tel in die üblicherweise verwendeten Adressbücher von Computersystemen und Mobiltelefonen integriert werden kann. Einen Zeitplan zur Einführung der neuen TLD gibt es zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-72%) 8,50€
  3. 7,99
  4. (-77%) 6,99€

Mikko 15. Jan 2008

Soweit ich informiert bin wird so etwas, wie du es beschrieben hast nicht auftreten...

SHADOW-KNIGHT 16. Mai 2006

Na toll, dann wird's erst so richtig lustig. Während im Moment eher selten mal ein...

irgendwer 15. Mai 2006

NAPTR records kann ich genauso gut in meine vorhandene Domain eintragen. Dazu brauche ich...

wonga 15. Mai 2006

Das Problem hast IMHO aber auch mit einem normalen Telefonverzeichnis.

slasher 15. Mai 2006


Folgen Sie uns
       


Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020)

Das Expertbook B9 von Asus ist ein sehr leichtes, leistungsfähiges Business-Notebook. Im ersten Kurztest macht das Gerät einen guten Eindruck.

Asus Expertbook B9 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

    •  /