Abo
  • IT-Karriere:

Nürnberg eröffnet "Linux Business Campus"

Verein will jungen Open-Source-Unternehmen auf die Beine helfen

Nürnberg soll als Open-Source-Standort gestärkt werden, dazu haben Linux-Experten, die Stadt Nürnberg und die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg den Verein "Linux Business Campus Nürnberg" gegründet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verein soll einen so genannten "Linux Business Campus" im Maxtorhof Nürnberg aufbauen. Dieser Campus wird in unmittelbarer Nähe zum Softwarehersteller Suse/Novell und dessen "Porting & Migration Center" liegen und soll für junge Softwareunternehmen, fokussiert auf Open Source und Linux, ein ideales Umfeld schaffen.

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Modis GmbH, Berlin

Dazu soll der Campus günstige Mieten für junge Unternehmen, maßgeschneiderte, flexible Flächen und Mietvertragslaufzeiten, eine verkehrsgünstige, zentrale Lage und eine moderne Infrastruktur mit zahlreichen Gemeinschaftseinrichtungen bieten. Hinzu kommt ein umfangreiches Serviceangebot sowie die Unterstützung durch die international erfahrenen Campus Coaches und deren Expertennetzwerk, verspricht der Verein.

Den Vereinsvorsitz soll Richard Seibt übernehmen, der früher unter anderem als Geschäftsführer bzw. Vorstand bei IBM, United Internet, SuSE und Novell tätig war: "Mit dem gesammelten Know-how der Campus Coaches wollen wir die jungen Firmen nicht nur bei der Entwicklung von Open-Source-Lösungen unterstützen, sondern sie auch konsequent an den Markt heranführen. Wir verfügen weltweit über Partner, und nichts ist wichtiger für innovative junge Unternehmen als internationale Vertriebskontakte, Marketing-Wissen und der direkte Zugang zu Wagniskapitalgebern", erläutert Seibt die Pläne des Vereins.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

niki 06. Okt 2006

hei leute hier ist eine super friseur nur 10 euro für schüler studenten und azubis also...

R. Sh. Card 15. Mai 2006

(Auch "kT" ist ab 2007 GEZ-pflichtig.)


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /