BenQ: 17-Zoll-Display mit DVI für unter 250 Euro

Fuß ohne Pivot- und Schwenkfunktion

BenQ hat mit dem FP72E ein 17-Zoll-Display angekündigt. Die Helligkeit des Panels wird mit 300 Candela pro Quadratmeter angegeben, während sich das Kontrastverhältnis auf 500:1 belaufen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Auflösung liegt im Rahmen des Üblichen: 1.280 x 1024 Bildpunkte bietet der FP72E. Die Reaktionszeit liegt nach Herstellerangaben bei 8 Millisekunden. Unter dem Display sitzt eine kleine Lautsprecherleiste mit 2 x 1 Watt Leistung.

Stellenmarkt
  1. System Solution Architect (m/w/d)
    Best Secret GmbH, Aschheim bei München
  2. Softwareentwickler C/C++ Framework (m/w/d)
    MVTec Software GmbH, München
Detailsuche

Bei den Blickwinkeln werden 140 Grad horizontal und 130 Grad vertikal angegeben. Das Display verfügt sowohl über einen analogen als auch einen digitalen Eingang und wird mit VGA-Kabel geliefert. Ein DVI-Kabel muss man sich bei Bedarf selbst besorgen. Der Stromverbrauch wird mit 45 Watt im Betrieb angegeben.

Der BenQ FP72E wird mit einer Garantie von drei Jahren inklusive eines Vor-Ort-Austausch-Services angeboten und soll ab sofort für 249,- Euro erhältlich sein. Auf Dreh- und Schwenkfunktionen muss man bei diesem Preis allerdings verzichten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Crusader112 16. Mai 2006

Qaulität zu niedrigem Preis geht net????? http://www.notebooksbilliger.de/product_info...

Amüsierter Leser 14. Mai 2006

Ich habe ein 17" WUXGA im Laptop, sehr angenehme Erfindung. Ich habe mich auch schon...

nachbarskind 13. Mai 2006

Vielleicht kannst du es ja heute am Tag nachvollziehen: 1/333*100 = 0,3 (%). Stimmt das...

Ja und? 12. Mai 2006

Ich habe erst diese Woche den BenQ FP91+ bestellt: 8ms, 19 Zoll, DVI. Preis 248 Euro...

Stephan_ 12. Mai 2006

Hii Golem.de, warum denn nun schon wieder Werbung als Meldung tarnen!? das ist doch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
20 Jahre GTA 3
Neuer Ausflug ins alte Liberty City

Vor 20 Jahren hat GTA 3 Open World in 3D salonfähig gemacht. Überzeugt die Originalversion noch - oder sollte man die Neuauflage abwarten?
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

20 Jahre GTA 3: Neuer Ausflug ins alte Liberty City
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Leistungsschutzrecht: Facebook bekommt Verbandslizenz für News in Frankreich
    Leistungsschutzrecht
    Facebook bekommt Verbandslizenz für News in Frankreich

    Während sich die Verlage in Deutschland einzeln für Facebook News einigen, läuft das in Frankreich anders. Auch Google hat eine Gesamtlizenz.

  3. Flugauto: Personen-Multikopter Jetson One offiziell vorgestellt
    Flugauto
    Personen-Multikopter Jetson One offiziell vorgestellt

    Die schwedische Firma Jetson Aero hat ihr erstes elektrisches Fluggerät vorgestellt. Eines der ersten Exemplare geht nach Deutschland.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /