Mass Effect - Die Zukunft des Rollenspiels von Bioware

Grafisch opulentes Rollenspiel weiterhin nur für Xbox 360 angekündigt

Bis jetzt gibt es nicht viele Spiele, die einen Kauf der Xbox 360 unbedingt erforderlich machen - es fehlen noch bombastische Exklusivtitel. Abhilfe schaffen soll neben Gears of War und Halo 3 auch das Science-Fiction-Rollenspiel Mass Effect, mit dem Bioware den Spieler mehr an den Bildschirm fesseln will, als es bisher möglich war. Auf der E3 zeigt Bioware den aktuellen Entwicklungsstand des mit filmreifer Grafik aufwartenden Spiels.

Artikel veröffentlicht am ,

Mass Effect (Xbox 360)
Mass Effect (Xbox 360)
Das als Trilogie ausgelegte Mass Effect spielt in einer fernen Zukunft, in der sich die noch ungestüme Menschheit gerade in der intergalaktischen Völkergemeinschaft etabliert und erste Aufgaben zur Wahrung der galaktischen Sicherheit übernimmt. Der Spieler übernimmt dabei als erster menschlicher Agent einer Spectre (engl. für Geist/Phantom) getauften intergalaktischen Schutztruppe die Ermittlungen in einem Fall, der auf eine ernsthafte Bedrohung der Zivilisationen der intergalaktischen Gemeinschaft durch am Rand des Universums lauernde Maschinenwesen hinweisen.

Mass Effect (Xbox 360)
Mass Effect (Xbox 360)
So geht es gleichermaßen darum, die Menschheit vor einer drohenden Gefahr zu bewahren, die anderen Völker von dieser Gefahr zu überzeugen und letztlich auch dafür zu sorgen, dass die Menscheit überhaupt ernst genommen wird und das Vertrauen der anderen gewinnt. Die Aktionen des Protagonisten sollen dabei jeweils ihre Auswirkungen auf das Verhalten der Umwelt, der eigenen Gruppenmitglieder und die Entwicklung der Geschichte haben.

Mass Effect (Xbox 360)
Mass Effect (Xbox 360)
In welche Richtung die Konversationen gehen bzw. in welchem Tonfall diese erfolgen, wird der Spieler in Mass Effect in der Regel durch drei Auswahlmöglichkeiten entscheiden, die eher die emotionale Richtung vorgeben als den gesprochenen Text vorwegzunehmen. Man muss also nicht lange Texte lesen, auswählen und anhören, um dann erst die Reaktionen der computergesteuerten Charaktere zu erfahren. Damit soll das Spiel flüssiger vonstatten gehen und die Konversationen lebendiger wirken - zumindest bei den gezeigten Szenen versprach Bioware damit nicht zu viel.

Mass Effect (Xbox 360)
Mass Effect (Xbox 360)
Auch die detaillierte Echtzeit-3D-Grafik wird laut Bioware dazu beitragen, dass das Universum, die Raumstationen, Städte, Planetenoberflächen und Bewohner von Mass Effect lebendiger wirken. Die Menschen und Nichtmenschen gehen ihrem Tagewerk nach und alles ist in Bewegung. Bei Nahaufnahmen von Gesichtern wirken sowohl Aliens als auch Menschen sehr lebendig, da sie mit Mienenspiel und subtiler bis deutlicher Körpersprache aufwarte.

Stellenmarkt
  1. Discover Trainee (m/w/d) eCommerce
    Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. Graduate Research Assistant (m/f/d) in the Research Group CAROLL
    Universität Passau, Passau
Detailsuche

Grafisch ist Mass Effect farbenfroher und eleganter als bisherige Bioware-Rollenspiele, so Jay Watamaniuk, die Spielgrafik erinnere an traditionelle Science-Fiction-Illustrationen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Mass Effect - Die Zukunft des Rollenspiels von Bioware 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Till 23. Okt 2007

Öhm... wenn man sie nur an einen SD-TV anschliessen will, dann reicht auch eine (alte...

Till 23. Okt 2007

So ziemlich 95% aller Leute, die sich in den letzten zwei Jahren einen neuen Fernseher...

Till 23. Okt 2007

Jo, auf nem 17- oder 21-Zoller kommt das viel realistischer her als auf 'nem anständigen...

XBOXROCKER 16. Mai 2006

Bist du besoffen oder wie???Was willst du mitner DIAShow das ist ja wohl nicht dein ernst...

,.-.,.-., 15. Mai 2006

Crysis, Oblivion (jaa auf dem PC sieht das noch etwas besser aus mit der entsprechenden...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundestagswahl
Bitte nicht in Jamaika landen!

Ampel oder Jamaika: Grüne und FDP müssen sich nach der Bundestagswahl für eine der beiden Koalitionsoptionen entscheiden. Das sollte ihnen leichtfallen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

Bundestagswahl: Bitte nicht in Jamaika landen!
Artikel
  1. Chrome: Google soll Probleme mit Inkognito-Modus ignoriert haben
    Chrome
    Google soll Probleme mit Inkognito-Modus ignoriert haben

    Google verfolgt Chrome-Nutzer angeblich auch im Inkognito-Modus. Gerichtsdokumente zeigen, dass Google die Probleme offenbar bewusst waren.

  2. Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test: Sonys Glaskolben-Lampe rockt
    Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test
    Sonys Glaskolben-Lampe rockt

    Sonys neuer Bluetooth-Lautsprecher unterstützt Musik mit stimmungsvoller Beleuchtung - ein ungewöhnliches Gerät mit nur wenigen Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  3. Aufbauspiel: Anno 1800 macht die Fußgängerzonen schön
    Aufbauspiel
    Anno 1800 macht die Fußgängerzonen schön

    Kanalsysteme und Seen: Eine kommende Erweiterung für Anno 1800 hübscht die Städte auf. Spielerische Auswirkungen hat der Kaufinhalt nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /