Telekom kann Teile von Ostberlin nicht mit VDSL versorgen

Trotz Glasfaser kein Hochgeschwindigkeitsinternet

Für Außenstehende kaum vorstellbar: Obwohl in vielen Ostberliner Bezirken hochmoderne Glasfaserverbindungen im Boden liegen, gibt es dort von der Telekom kein Breitband-Internet. Selbst das neue Hochgeschwindigkeitsnetz VDSL wird es in diesen Bereichen nicht geben, berichtet der Tagesspiegel.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Telekom will ihr neues Hochgeschwindigkeitsnetz 2006 in zehn Großstädten anbieten und darüber Triple-Play-Angebote bestehend aus Internet, Telefon und Fernsehen ermöglichen. Auch nach dem vollständigen Ausbau wird es ausgerechnet in der Hauptstadt jedoch Bereiche geben, wo kein VDSL möglich ist.

Stellenmarkt
  1. Cloud Platform Engineer / DevOps (m/f/d)
    PTV Group, Karlsruhe
  2. Senior Fullstack Developer (m/w/d)
    CodeCamp:N GmbH, Nürnberg
Detailsuche

Friedel Tischler, Leiter Technische Infrastruktur für die Region NordOst von T-Com, teilte dies dem Tagesspiegel mit. Zwar könne bis zur Jahresmitte jeder zweite Haushalt in Berlin Zugang zum VDSL-Netz bekommen und am Ende des geplanten Ausbaus sogar 90 Prozent, doch dort, wo in Berlin Glasfaser verlegt wurde, gibt es kein VDSL.

Allerdings sollen Pankow und Weißensee nach den Informationen der Initiative DSLnachPankow.de in zwei Phasen bis Mitte bzw. Ende 2006 mit "DSL über Glasfaser" erschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


bubblegum 17. Mai 2006

Dies könnte ein Grund sein, wenn es denn so in der Form stimmen würde. Die im Artikel...

Rainer Zufall 14. Mai 2006

Richtig sie ist aus der staatlichen Deutschen Bundespost hervorgegangen und richtig...

rita sport 13. Mai 2006

hört hört

Saith 13. Mai 2006

Mal davon abgesehen, dass im "Westen" derzeit mehr Gelder in Stadtumbau usw. fließen...

XP55T2P4 12. Mai 2006

In einer 14 tägigen Sonderaktion werden derzeit langjährige DSL-Stammkunden angerufen und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundestagswahl
Bitte nicht in Jamaika landen!

Ampel oder Jamaika: Grüne und FDP müssen sich nach der Bundestagswahl für eine der beiden Koalitionsoptionen entscheiden. Das sollte ihnen leichtfallen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

Bundestagswahl: Bitte nicht in Jamaika landen!
Artikel
  1. Chrome: Google soll Probleme mit Inkognito-Modus ignoriert haben
    Chrome
    Google soll Probleme mit Inkognito-Modus ignoriert haben

    Google verfolgt Chrome-Nutzer angeblich auch im Inkognito-Modus. Gerichtsdokumente zeigen, dass Google die Probleme offenbar bewusst waren.

  2. Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test: Sonys Glaskolben-Lampe rockt
    Bluetooth-Lautsprecher LSPX-S3 im Test
    Sonys Glaskolben-Lampe rockt

    Sonys neuer Bluetooth-Lautsprecher unterstützt Musik mit stimmungsvoller Beleuchtung - ein ungewöhnliches Gerät mit nur wenigen Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  3. Aufbauspiel: Anno 1800 macht die Fußgängerzonen schön
    Aufbauspiel
    Anno 1800 macht die Fußgängerzonen schön

    Kanalsysteme und Seen: Eine kommende Erweiterung für Anno 1800 hübscht die Städte auf. Spielerische Auswirkungen hat der Kaufinhalt nicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /