Abo
  • IT-Karriere:

Eve Online: Erweiterung Kali bringt neue Grafik-Engine

Weitere Neuerungen sind schon länger angekündigt, dazu gehören unter anderem ein neues Vertragssystem und ein überarbeitetes Forschungssystem im Spiel.

Stellenmarkt
  1. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal
  2. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach

Eve Online
Eve Online
Nachdem die Implementierung von Kali abgeschlossen ist, könnte die Besiedlung von Planeten als Nächstes anstehen. So arbeitet man bereits an erster planetarer Interaktion. Mit der Grafikaktualisierung für Kali ist es ebenfalls noch nicht getan. Für das kommende Windows Vista wird eine weitere Grafik-Engine entwickelt. Wann die DirectX-10-basierende Grafik-Engine "Trinity II" erscheinen wird, ist jedoch noch nicht absehbar, da die entsprechende Hardware noch nicht im Handel zu haben ist.

Eve Online
Eve Online
Die Einführung von Kali wird in mehreren Schritten geschehen. Die ersten Neuerungen sollen noch im zweiten Quartal 2006 eingebaut werden. Mit der Aktivierung des Factional-Warfare-Systems im Jahr 2007 soll die Entwicklung von Kali dann abgeschlossen sein. Wie üblich wird auch diese Erweiterung voraussichtlich im Abonnementpreis enthalten sein.

Eve Online
Eve Online
Für die kommende Sprachunterstützung innerhalb des Spiels wird dagegen ein Aufpreis verlangt: Mit Vivox zusammen will CCP auch innerhalb des Spiels Audiokommunikation vergleichbar mit Teamspeak unterstützen und es so einzelnen Spielern oder auch einem gesamten Spielerunternehmen ermöglichen, innerhalb des Spiels Audiokonferenzen zu schalten. Wie viel diese "Premium Service Option" zusätzlich kosten wird und wann sie kommen wird, ließ CCP offen.

 Eve Online: Erweiterung Kali bringt neue Grafik-Engine
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 529,00€ (zzgl. Versand)
  4. 199,90€

Dithering 13. Okt 2006

Freue michschon auf die neue Grafikengine, hoffentlich ist dann den bösen Farbverläufen...

Robert Ger 29. Aug 2006

hoffentlich kommen schnell die oprionen wie planeten besiedeln oder mal endlich...

^Andreas... 12. Mai 2006

Na wenigstens einsichtig ;-)

FranUnFine 12. Mai 2006

So richtig ist sich da niemand sicher im Netz. Als ich die das erste Mal sah, hieß es...


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /