Pentax T10 mit beschreibbarem Display

6-Megapixel-Kamera mit Touchscreen von Pentax

Mit der Optio T10 bietet Pentax eine neue 6-Megapixel-Kamera mit Touchscreen an. Damit lassen sich nicht nur die Einstellungen mit den Fingern auswählen, sondern mit einem Stift können Fotografen auch direkt Notizen auf ihren Bildern speichern.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Pentax Optio T10
Pentax Optio T10
Die Optio T10 bietet ein optisches 3fach-Zoom und eine Brennweite von 37,5 bis 112,5 mm im Kleinbildformat mit Anfangsblendenöffnungen von F2,7 bis F5,2. In der Kamera arbeitet ein 1/2,5-Zoll-CCD-Sensor mit 6 Megapixeln. Das Besondere an der Optio T10 ist jedoch der 3 Zoll große Touchscreen mit einer Auflösung von 232.000 Pixeln. Alle Menüpunkte sind über Symbole zugänglich, die auch bequem mit dem Finger ausgewählt werden können. Zudem liegt der Kamera ein spezieller Stift bei, mit dem sich Bilder mit Anmerkungen versehen und speichern lassen. Dabei wird ein extra Bild gespeichert, so dass die Originalaufnahme unangetastet bleibt.

Stellenmarkt
  1. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  2. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Berlin, Bietigheim-Bissingen, Lübeck, München, Oberhausen (Home-Office möglich)
Detailsuche

Die Lichtempfindlichkeit lässt sich automatisch oder manuell in den Stufen ISO 80, 160, 320 und 400 einstellen. Zur Scharfstellung von Motiven nutzt die Kamera einen 5-Punkt-TTL-Autofokus. Die manuelle Fokussierung ist ebenfalls möglich und ein AF-Speicher steht für schwierige Aufnahmesituationen bereit. Dabei beginnt der Fokussierbereich bei normalen Aufnahmen bei 40 cm, bei Makroaufnahmen bei 15 cm.

Zu Einschalt- und Auslöseverzögerung machte der Hersteller keine Angaben. Die Verschlusszeiten rangieren von 1/2.000 bis 4 Sekunden, die Belichtungsmessung kann zwischen Mehrfeldmessung, mittenbetonter Messung und Spotmessung umgeschaltet werden. Neben einer Programmautomatik bietet die Kamera auch diverse Motivprogramme, beispielsweise für Nacht- und Landschaftsaufnahmen oder für Porträts.

Zudem bietet die Kamera einen automatischen Weißabgleich, der jedoch auch manuell eingestellt werden kann. Außerdem kann der Fotograf auf über 18 digitale Farb- und Trickfilter zurückgreifen. Der eingebaute Blitz soll im Weitwinkelbereich eine Reichweite von 0,15 bis 4,5 Metern haben und im Telebereich von 0,4 bis 2,5 Metern.

Pentax Optio T10
Pentax Optio T10
Fotos speichert die Optio T10 als JPEG mit Exif 2.2. Zudem nimmt sie AVI-Videos mit einer maximalen Auflösung von 640 x 480 Pixeln und maximal 30 Bildern pro Sekunde auf. Die Aufnahmedauer wird nur durch den verfügbaren Speicherplatz limitiert. Neben einem 12 MByte großen internen Speicher nutzt die Kamera dabei SD-Karten mit maximal 2 GByte Kapazität.

Das 95 x 58,5 x 19,5 mm große Gehäuse soll inklusive Batterie und Speicherkarte 155 Gramm wiegen, der mitgelieferte Lithium-Ionen-Akku soll nach Herstellerangaben für 130 Aufnahmen in einem Ladezyklus reichen. Die Optio T10 verfügt über einen AV- und einen USB-2.0-Anschluss und soll ab sofort für 399,- Euro erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dario 12. Mai 2006

Würd ich so nicht sagen. Hobbytechnisch Fotografiere ich Menschen in Clubs. Oft wollen...

Marco B 11. Mai 2006

Meine Sony Cybershot DSC-N1 hat schon ein halbes Jahr auf dem Buckel und auch ein...

|| 11. Mai 2006

Komischerweise ist die Auflösung des Displays auch identisch mit der Auflösung des...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /