• IT-Karriere:
  • Services:

Ausblick auf neue Produkte und Dienste von AOL

AOL startet neues Produkt- und Test-Center

Über einen speziellen Bereich auf der deutschsprachigen AOL-Homepage können Interessenten neue AOL-Produkte und -Dienste ausprobieren. Neben dem bereits vorgestellten AOL Browser gehören dazu eine neue Version der AOL Toolbar, ein Installationsmanager und ein Kinderschutzwerkzeug sowie ein überarbeiteter Computer-Check.

Artikel veröffentlicht am ,

Das so genannte "Produkt- und Test-Center" von AOL soll ab sofort Nutzern die Möglichkeit liefern, neue AOL-Dienste und -Produkte vor einer offiziellen Veröffentlichung auszuprobieren. Die dort zu findenden Produkte und Dienste sind einem frühen Betastadium bereits entwachsen und decken alle Funktionen ab, heißt es von AOL. Der Anbieter will damit dokumentieren, an welchen Diensten und Produkten AOL derzeit arbeitet.

Stellenmarkt
  1. Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH, Höchstädt a. d. Donau
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Über das "Produkt- und Test-Center" steht der bereits in einer separaten Meldung behandelte AOL Browser kostenlos zum Download bereit. Außerdem gibt es einen "AOL Installations-Manager", der als zentrales Verwaltungswerkzeug diverser Softwareprodukte von AOL dient. Darüber kann der Internetzugang samt E-Mail-Einstellungen konfiguriert werden und es lassen sich so neue Updates einspielen.

Der AOL Computer Check hilft bei Computerproblemen, indem diese erkannt und beseitigt werden, verspricht AOL. Eine neue Version der AOL-Browserkontrolle bietet etwa für Eltern die Möglichkeit, ihren Kindern den Zugriff auf das Internet zu unterbinden. Somit lassen sich Browser, E-Mail-Clients oder FTP-Programme erst nach einer vorherigen Authentifizierung starten. Diese Funktion bietet AOL derzeit allerdings nur seinen Kunden an.

Ebenfalls überarbeitet wurde die AOL Toolbar, die nun in der Version 2.0 vorliegt. Die Erweiterung für den Internet Explorer verschafft einem neue Suchfunktionen, einen Pop-up-Blocker und informiert Nutzer von AOL eMail über neu eingetroffene Nachrichten. Ferner ist der Zugriff auf verschiedene AOL-Dienste darüber möglich. Auch das bereits vor kurzem gestartete AOL Auskunft findet sich dort. Über die lokale Suche lassen sich standortbezogene Ergebnisse finden, die auf einer damit verknüpften Karte angezeigt werden. AOL kooperiert hierbei mit der Auskunft 11880.

Auf dem Produkt- und Test-Center will AOL künftig neue Produkte und Dienste vorstellen, die dann von interessierten Nutzern ausprobiert werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Mario 3D All-Stars für 44,99€, Animal Crossing: New Horizons für 49,99€, Luigi's...
  2. 1.069€
  3. 55€ (Vergleichspreis ca. 66€)
  4. 57€ (Vergleichspreis ca. 80€)

Winamperthesecond 11. Mai 2006

Ich weiss nicht ob AOL nur was für Dummies ist und das will ich auch nicht beurteilen...

davidflo 11. Mai 2006

Auch wenn es teilweise Thema des Artikels war, mir kam das "AOL - Produkt- und Test...


Folgen Sie uns
       


VW ID.3 Probe gefahren

Wir sind einen Tag lang mit dem ID.3 in und um Berlin herum gefahren.

VW ID.3 Probe gefahren Video aufrufen
Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
Blackwidow V3 im Test
Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

    •  /