Abo
  • Services:

.xxx abgelehnt

Kein Rotlichtbezirk für das Internet

Die Internetbehörde ICANN hat die Einführung der Top-Level-Domain .xxx für Erwachsenen-Sites endgültig abgelehnt. Damit erhält das Internet nun doch keinen Rotlichtbezirk. Konservative, aber auch Porno-Anbieter waren gegen die Domain.

Artikel veröffentlicht am , nz

Die Internet Corporation For Assigned Names and Numbers (ICANN) hat die Zulassung einer eigenen Top-Level-Domain (TLD) für Sex-Sites endgültig verweigert. Der Ablehnung von .xxx waren Proteste konservativer Kreise, aber auch einiger Online-Sex-Firmen vorausgegangen. ICANN-Chef Twomey sagte jedoch, die Entscheidung sei keine politische gewesen. Mit dem Beschluss wird die vorübergehende Einführung der Porno-Domain vom Juni 2005 nichtig.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund

Befürworter der Domain-Endung .xxx hatten argumentiert, sie ermögliche es Internetnutzern, Porno-Angebote leichter zu finden oder zu vermeiden. Dazu wäre es allerdings nötig gewesen, weltweit eine entsprechende rechtliche verpflichtende Regelung einzuführen - ein unmögliches Vorhaben.

Während sich das rechte Spektrum wie selbstverständlich gegen die geplante Adressenendung wandte, stemmten sich auch einige Vertreter der Sex-Industrie dagegen. Sie befürchteten eine stärkere staatliche Kontrolle bei einer Einführung. Außerdem wären die meisten erfolgreichen Porno-Sites nicht bereit gewesen, ihre etablierten Domain-Namen aufzugeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  2. ab 225€
  3. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

fliö vgioezhetvzrt 12. Mai 2006

Ich meinte eigentlich Farmporn (um es mal gewählt auszudrücken) usw......

????? 12. Mai 2006

EC karten kannst schon vorher bekommen, das ist bei einen Banken unterschiedlich, die...

Pff 11. Mai 2006

Also die beiden hässlichen Tanten auf der Kurier-Seite hätte ich auch nicht...

planet_fox 11. Mai 2006

gute Idee, das wer ne möglichkeit. Jetzt muss das nur ICAN wissen :)

. 11. Mai 2006

Ich finde die TLD Idee bescheuert... Wie wäre es ein xxx-Protokoll zu machen: xxx...


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

      •  /