.xxx abgelehnt

Kein Rotlichtbezirk für das Internet

Die Internetbehörde ICANN hat die Einführung der Top-Level-Domain .xxx für Erwachsenen-Sites endgültig abgelehnt. Damit erhält das Internet nun doch keinen Rotlichtbezirk. Konservative, aber auch Porno-Anbieter waren gegen die Domain.

Artikel veröffentlicht am , nz

Die Internet Corporation For Assigned Names and Numbers (ICANN) hat die Zulassung einer eigenen Top-Level-Domain (TLD) für Sex-Sites endgültig verweigert. Der Ablehnung von .xxx waren Proteste konservativer Kreise, aber auch einiger Online-Sex-Firmen vorausgegangen. ICANN-Chef Twomey sagte jedoch, die Entscheidung sei keine politische gewesen. Mit dem Beschluss wird die vorübergehende Einführung der Porno-Domain vom Juni 2005 nichtig.

Stellenmarkt
  1. Java / Java Script Software Entwickler (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Wiesbaden
  2. SAP Berater - Berechtigungen / Authorization/GRC (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Rosenheim
Detailsuche

Befürworter der Domain-Endung .xxx hatten argumentiert, sie ermögliche es Internetnutzern, Porno-Angebote leichter zu finden oder zu vermeiden. Dazu wäre es allerdings nötig gewesen, weltweit eine entsprechende rechtliche verpflichtende Regelung einzuführen - ein unmögliches Vorhaben.

Während sich das rechte Spektrum wie selbstverständlich gegen die geplante Adressenendung wandte, stemmten sich auch einige Vertreter der Sex-Industrie dagegen. Sie befürchteten eine stärkere staatliche Kontrolle bei einer Einführung. Außerdem wären die meisten erfolgreichen Porno-Sites nicht bereit gewesen, ihre etablierten Domain-Namen aufzugeben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fliö vgioezhetvzrt 12. Mai 2006

Ich meinte eigentlich Farmporn (um es mal gewählt auszudrücken) usw......

????? 12. Mai 2006

EC karten kannst schon vorher bekommen, das ist bei einen Banken unterschiedlich, die...

Pff 11. Mai 2006

Also die beiden hässlichen Tanten auf der Kurier-Seite hätte ich auch nicht...

planet_fox 11. Mai 2006

gute Idee, das wer ne möglichkeit. Jetzt muss das nur ICAN wissen :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. Specter 1: Futuristisches S-Pedelec hat Vollcarbonrahmen und Doppelakku
    Specter 1
    Futuristisches S-Pedelec hat Vollcarbonrahmen und Doppelakku

    Das Specter 1 ist ein S-Pedelec, das bis zu 45 km/h fährt, aus einem Vollcarbonrahmen besteht und über einen 700-Watt-Motor verfügt.

  2. Ausfall des Verifone H5000: Handel verlangt Verhinderung künftiger Störungen
    Ausfall des Verifone H5000
    Handel verlangt Verhinderung künftiger Störungen

    Mehrere Tage konnte in vielen Geschäften weder mit Girokarte noch mit Kreditkarte bezahlt werden. Der Handel verlangt Konsequenzen rund um Verifone.

  3. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /