Abo
  • IT-Karriere:

Microsoft plant Einstieg in den Fernsehmarkt

Neue Einkommensquellen für Microsoft

Nach einem Bericht des Branchenblattes Werben & Verkaufen (W&V) will Microsoft einen neuen Geschäftsbereich starten und Fernsehinhalte vermarkten. Dies könnte für den Softwareriesen nicht nur eine neue Einkommensquelle darstellen, sondern auch die Verbindung der bisherigen Hard- und Softwarelandschaft von Microsoft und neuen Inhalten erlauben.

Artikel veröffentlicht am ,

"Hier werden wir mit Windows TV künftig auch ein Programmangebot vorhalten", teilte Chris Dobson, General Manager Sales and Trade Marketing von MSN International gegenüber Werben & Verkaufen mit. Wie dies aussehen könnte, wurde leider nicht erläutert.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. BWI GmbH, Meckenheim

Microsoft ist seit einiger Zeit dabei, massiv neue Produkte zu entwickeln, darunter Office Live und Windows Live. Office Live richtet sich vor allem an kleinere Unternehmen und soll diesen den Einsatz von Microsofts Office-Paket erleichtern. Das Angebot bietet internetbasierte Dienste und soll eng mit Outlook, Excel, Office Live Meeting und Office Small Business Edition verbunden sein. Windows Live hingegen beinhaltet eine Reihe von Angeboten für Endanwender wie einen E-Mail-Dienst und einen Instant Messenger.

Die neuen Dienste will Microsoft selbst vermarkten, darauf Online-Werbung verkaufen und es damit Google gleichtun. Die Eigenvermarktung inklusive des Aufbaus neuer Unternehmensstrukturen für diesen Bereich, so Dobson gegenüber W&V, will der Konzern für Deutschland in den kommenden zwölf Monaten umsetzen.

Derweil bläst Microsoft aus anderer Richtung Wind ins Gesicht. Das IP-TV-Angebot für das VDSL-Netz der Deutschen Telekom gefällt den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten aus technischen Gründen nicht. Der Einsatz von Microsofts-TV-Middleware ist es, die ZDF-Produktionsdirektor Andreas Bereczky nach einem Bericht der Financial Times Deutschland aufstößt.

Nicht nur das ZDF, sondern auch die ARD wolle ihr Programm unter diesen Bedindungen nicht zur Verfügung stellen, weil Microsofts Lösung wichtige europäische Fernsehstandards nicht unterstütze, so der FTD-Bericht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  2. 269,90€

Ieeh Ah 16. Mai 2006

Und bei dir kommt wohl nur noch der Suedpol in Frage...

Nachtigall 12. Mai 2006

Das ist ein Interessanter Witz, da weiss man nicht wo man anfangen soll sich zu wundern...

_bademeister 11. Mai 2006

wenn ständig mein Fernseher abstürzt... ;-) _bademeister

turboklaus 11. Mai 2006

Hacker Harry, kannst Du diese substanzlosen -Kommentare in Zukunft bitte einstellen? Danke.


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order und die Macht der Hardware
  2. Star Wars Der Mandalorianer ist bereits zum Start von Disney+ zu sehen
  3. Disney Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

Samsung CRG9 im Test: Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch
Samsung CRG9 im Test
Das Raumschiffcockpit für den Schreibtisch

Keine Frage: An das Curved Panel und das 32:9-Format des Samsung CRG9 müssen wir uns erst gewöhnen. Dann aber wollen wir es fast nicht mehr hergeben. Dank der hohen Bildfrequenz und guten Auflösung vermittelt der Monitor ein immersives Gaming-Erlebnis - als wären wir mittendrin.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Android Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
  2. Speichertechnik Samsung will als Erster HBM2 in 12 Ebenen und 24 GByte bauen
  3. Samsung Fehler am Display des Galaxy Fold aufgetreten

IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. Change-Management Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
  2. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  3. MINT Werden Frauen überfördert?

    •  /