• IT-Karriere:
  • Services:

Lange Haftzeit für Hacker

"Botmaster" zu 57 Monaten Gefängnis verurteilt

Jeanson James Ancheta, 21 Jahre alt, aus Kalifornien hat zugegeben, tausende von Rechnern unter seine Kontrolle gebracht und dieses "Botnet" an Spyware-Firmen und Spam-Versender vermietet zu haben. Dafür wurde er nun zu 57 Monaten Haft verurteilt.

Artikel veröffentlicht am , yg

Über Internetwürmer kontrollierte Ancheta, der in der Online-Welt als "Botmaster" auftrat, die Windows-PCs und nutzte sie als Installationsbasis für Ad-Serving-Software. Das brachte ihm mehr als 61.000 US-Dollar und einen neuen BMW ein, berichtet die Washington Post. Auch im U.S. Naval Air Warfare Center in China Lake und im Verteidigungsministerium soll er sich unerlaubt eingeloggt und einen Schaden in Höhe von rund 15.000,- US-Dollar angerichtet haben.

Mit dem Urteil verhängt die amerikanische Rechtsprechung erstmals fast fünf Jahre Haft für eine entsprechende Straftat. Das könnte die Messlatte für künftige Entscheidungen nach oben legen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)
  4. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 12,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)

luschtig 14. Mai 2006

... dateklau und katzeklo und neuner BMW ... so so ...

Michael - alt 12. Mai 2006

Danke für Deine Erläuterungen. Ich habe verstanden, was Du vorschlägst. Trotzdem bin ich...

Daniel87 12. Mai 2006

Kaution? Man kann einfach eine Kaution bezahlen und dann ist man Frei? Das glaube ich...

jojojij 11. Mai 2006

ich finde die straffe zwar etwas übertrieben, schließlich hat er damit ja keine 200.000...

Michael - alt 11. Mai 2006

Du hast vollkommen recht. Ich sehe das genauso. Wenn ich mir aber so die Kommentare in...


Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /