• IT-Karriere:
  • Services:

Der Renner: Sportliches Smartphone von Nokia

Symbian-Smartphone mit Schrittzähler und Text-Vorlese-Technik

Nokia hat ein Symbian-Smartphone vorgestellt, das einen Trainingsmodus für Sportler bietet. Dabei stehen Symbian-Anwendungen wie Kalorienrechner oder Schrittzähler zur Unterstützung sportlicher Aktivitäten zur Verfügung. Zusätzlich verfügt das "Nokia 5500 Sport" über die Text-to-Speech-Technik, die Mitteilungen vorliest, ohne dass der Nutzer dabei einen Blick auf das Display werfen muss.

Artikel veröffentlicht am , yg

Nokia 5500 Sport
Nokia 5500 Sport
Über nur eine Taste lassen sich die drei Betriebsmodi Telefon, Musik und Sport im "Nokia 5500 Sport" aktivieren. Über den Musikmodus zum Beispiel fängt ein Standard-MP3-Spieler an zu laufen, der die gängigen Musikformate AMR, WMA, MP3, AAC, eAAC sowie eAAC+ beherrscht. Platz findet die Musik auf externen Micro-SD-Karten, wovon das Gerät bis zu 1 GByte verarbeitet. Intern stehen 64 MByte zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. Würth Industrie Service GmbH & Co. KG, Bad Mergentheim, Großraum Würzburg
  2. Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam

Im Trainingsmodus will das "Nokia 5500 Sport" bei der Überwachung des persönlichen Trainings assistieren. Dabei soll der integrierte Schrittzähler die gelaufene Distanz oder die verbrannten Kalorien ermitteln. Ebenfalls an Bord befindet sich eine 2-Megapixel-Kamera, die Fotos bis zum Format 1.600 x 1.200 Pixel und Videos mit maximal 176 x 144 Pixeln aufzeichnet. Gestreamte Videos werden mit 128 x 96 Pixeln empfangen. Das Display bietet eine Auflösung von 208 x 208 Pixeln und stellt bis zu 262.144 Farben dar.

Nokia 5500 Sport
Nokia 5500 Sport
Das "Nokia 5500 Sport" unterstützt Triband-Betrieb in den GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz, EDGE und GPRS der Klasse 10. An Schnittstellen stehen USB, Bluetooth und Infrarot bereit. Das Symbian-Smartphone mit Series 60 bietet außerdem die üblichen Anwendungen zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung, Nokias HTML-Browser mit Feed-Reader, einen E-Mail-Client und Applikationen, um Office-Dokument ansehen zu können. Zudem stecken in dem Smartphone ein UKW-Radio, Java MIDP 2.0 und ein 3D-Sensor für Java-Spiele sowie Sprachsteuerfunktionen und eine Freisprechmöglichkeit.

Das 107 x 45 x 18 mm große und 103 Gramm schwere "Nokia 5500 Sport" zählt auf Grund des ergonomischen, mit Edelstahl-Elementen verstärkten Gehäuses zu den Outdoor-Modellen. Entsprechend garantiert Nokia Schutz vor Spritzwasser und Staub, die gummierten Flächen sollen dafür sorgen, dass das Handy beim Training nicht aus der Hand rutscht.

Nokia 5500 Sport
Nokia 5500 Sport
Wie sich das für einen Sportler gehört, sollte das Sport-Smartphone lange durchhalten: Nokia gibt die Bereitschaftszeiten mit 10 Tagen an, im Einsatz soll das Sportgerät 4,5 Stunden durchhalten. Ohne aktivierte Telefonfunktionen spielt das Mobiltelefon im Musikbetrieb bis zu 10 Stunden am Stück.

Das Nokia 5500 Sport wird voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2006 zum Preis von etwa 350,- Euro ohne Vertrag erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  2. 37,99€
  3. 3,99€
  4. 4,99€

scav 14. Sep 2006

Nein der 3D Sensor ist ein echter 3D Sensor der die jeweilige Neigung des Telefons...

kendon 19. Mai 2006

dann schreib doch dass du es nicht brauchst. in deinem beitrag hiess es wörtlich "Brauch...

dfgdfgdfg 10. Mai 2006

Das erste Quartal ist erst seit 1,5 Monaten rum. Und ausserdem hat Nokia bereits gesagt...

NokiaFan 10. Mai 2006

endlich endlich endlich... ich bin subjektiv: ich mag nokia... nur wer zuletzt durch die...


Folgen Sie uns
       


Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht

Wald weg, Wasser weg, Tesla da? Wir haben Grünheide besucht.

Tesla baut Gigafactory in Brandenburg - Bericht Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. ORAN Open-Source-Mobilfunk ist nicht umweltfreundlich
  2. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  3. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

    •  /