• IT-Karriere:
  • Services:

Open Workgroup Suite von Novell

Produkt ersetzt Novells Small Business Suite

Mit der Open Workgroup Suite bietet Novell eine neue Linux-Lösung für Server und Desktops an. Darin sind auch Collaboration- und Systemverwaltungsprodukte enthalten. Gleichzeitig ersetzt die Open Workgroup Suite die bisherigen Produkte Small Business Suite und Linux Small Business Suite.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Laut Novell soll die Open Workgroup Suite eine kostengünstige Alternative zu Microsoft-Lösungen sein. Dabei umfasst die Zusammenstellung Novells Open Enterprise Server, der NetWare und den Suse Linux Enterprise Server beinhaltet, sowie die Groupware Novell GroupWise. Die Systemverwaltungssoftware ZENworks ist in dem Paket ebenso enthalten, womit sich beispielsweise Software verteilt installieren lässt. ZENworks unterstützt Linux- und Windows-Computer. Der Novell Linux Desktop und OpenOffice.org für Linux und Windows vervollständigen die Suite.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Die Suite ist in zwei Varianten erhältlich: Die erste setzt auf Linux-Server und Linux- sowie Windows-Desktops. Die als Cross-Plattform-Variante angepriesene Ausführung erlaubt auch den Einsatz auf jeder unterstützten Serverplattform, wozu neben Windows beispielsweise auch NetWare zählt.

Die Novell Open Workgroup Suite ist ab sofort erhältlich. Für ein Jahr kostet die Softwarezusammenstellung 80,- US-Dollar, eine zeitlich uneingeschränkte Lizenz kostet 110,- US-Dollar pro Computer. Für die Cross-Plattform-Lizenz hingegen verlangt der Anbieter 150,- US-Dollar pro Rechner. Nutzer der Small Business Suites sollen spezielle Update-Konditionen angeboten bekommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020)

Das Tablet mit faltbarem Display läuft mit Windows 10X und soll Mitte 2020 in den Handel kommen.

Lenovo Thinkpad X1 Fold angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
    Wolcen im Test
    Düster, lootig, wuchtig!

    Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
    2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
    3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

      •  /