Abo
  • IT-Karriere:

Live Anywhere verbindet Windows Vista, Xbox 360 und Handy

Shadowrun-Shooter wird Xbox-360- und PC-Spieler zusammenbringen

Bei all den Anstrengungen, die Microsoft unternimmt, um die Spielekonsole Xbox 360 erfolgreich zu machen, soll Windows als Spieleplattform nicht untergehen. Im Gegenteil: Microsofts Gründer Bill Gates spricht gar davon, dass Windows Vista das beste Spielebetriebssystem wird - zudem sollen Windows-PCs, Xbox 360 und Mobiltelefone mit einem Xbox-Live-Nachfolger enger verbunden werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Xbox 360 und PC im Xbox-Live-Nachfolger
Xbox 360 und PC im Xbox-Live-Nachfolger
Mit dem Start von Windows Vista, das mit DirectX 10 (u.a. Shader Model 4.0) und passender Hardware grafisch beeindruckendere Spiele ermöglichen soll, wird Gates zufolge aus dem bisher der Xbox und Xbox 360 vorbehaltenen Online-Spiele-Dienst "Xbox Live" das plattformübergreifende "Live Anywhere". Spieler sollen damit ihre digitale Identität, in diesem Fall Microsofts so genanntes "Gamer-Tag", auf der Konsole, dem PC und auch auf Mobiltelefonen nutzen können, um mit Freunden kommunizieren (Text/Sprache), mit- und gegeneinander spielen oder auf Multimedia-Inhalte zugeifen zu können - jeweils über die gewohnte Xbox-Live-Schnittstelle.

Inhalt:
  1. Live Anywhere verbindet Windows Vista, Xbox 360 und Handy
  2. Live Anywhere verbindet Windows Vista, Xbox 360 und Handy

Mit Live Anywhere werden Spieler voraussichtlich Mini- bzw. Gelegenheitsspiele wie derzeit über Xbox Live Arcade (Xbox 360) oder MSN Games (Windows-PC) erwerben können. Das Besondere daran: Kauft der Kunde ein Spiel, soll er es - wenn der Anbieter es vorsieht - auf dem Handy, der Konsole und dem PC nutzen können. Dies erfordert aber, dass die entsprechenden Spiele für jede der Plattformen entwickelt und zur Verfügung gestellt werden. Bei Mobiltelefonen will Microsoft neben Windows Mobile auch andere Handy- bzw. Smartphone-Betriebssysteme unterstützen.

Ein Gamer-Tag über alle Plattformen
Ein Gamer-Tag über alle Plattformen
In der Microsoft-Präsentation wurde ein Beispiel für plattformübergreifende Titel genannt: Ein Spieler kann ein aufgemotztes Auto aus einem Xbox-360-Rennspiel auf ein Handy überspielen, dort einige weitere Veränderungen am Automodell vornehmen, diese am PC in feinerer Form fortsetzen und letztlich wieder in die Xbox-360-Version des Spiels übernehmen.

Das Spielenetzwerk für Mobiltelefone soll im Winter 2006/2007 starten, unter dem Namen "Mobile Arcade" bietet Microsoft dann Spielern die Möglichkeit, kurzweilige Spiele wie "Bejeweled", "Zuma" und "Hexic" vor dem Kauf auszuprobieren, Spielverzeichnisse lokal auf ihren Mobiltelefonen zu speichern und Spielerfolge und Highscores an andere Nutzer weiterzuleiten. Eines der ersten Mobiltelefone, die Mobile Arcade bzw. Live Anywhere unterstützt, soll das Windows-Mobile-Smartphone Motorola Q sein.

Stellenmarkt
  1. Goodwheel GmbH, Soest
  2. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Stuttgart

"Mit der Öffnung von Xbox Live hin zu Windows und den Mobile-Gamern schaffen wir bislang unbekannte Spielmöglichkeiten", sagte Gates. "Unsere Vision ist es, unerreichte Erlebnisse zu ermöglichen, die man jederzeit und überall mit jedem Endgerät erleben kann." Diese Vision könne nur Microsoft umsetzen, so Gates weiter.

Live Anywhere verbindet Windows Vista, Xbox 360 und Handy 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)

Zim 13. Mai 2006

Idiot. Und schlag mal nach was es heisst. Hab dich Lieb Zim

quote 11. Mai 2006

dann solltest du dir diese .net sachen mal anschauen, bei uns im unternehmen haben wir...

JTR 11. Mai 2006

Und das kann man auslegen wie man will. Bei Xbox Live geht es digitale Spiele...

Bibabuzzelmann 10. Mai 2006

Nun spricht Microsoft über den Xbox Live Marketplace. Dieser soll in nächster Zeit mit...

Sven Janssen 10. Mai 2006

Stimmt. So ein scheiß die haben mich über den Tisch gezogen ... und zwar so schnell das...


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /