AOL bietet Hotspot-Zugang als Flatrate für 4,99 Euro an

300 Hotspots in Deutschland erreichbar

Die mehr als 300 WLAN-Zugänge, die AOL in Deutschland unterhält, kann man ab sofort zu einem monatlichen Festpreis von 4,99 Euro benutzen. Die Flatrate kann man von Hotspots aus direkt buchen, die Freischaltung soll innerhalb weniger Minuten erfolgen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bezahlt wird ausschließlich per Bankeinzug, wobei es keine Einrichtungsgebühren gibt. Die Flatrate kann monatlich gekündigt werden. Die Nebenbedingung: Man muss in den Lokalitäten, wo die Hotspots installiert sind, pro Stunde mindestens ein Getränk konsumieren.

Stellenmarkt
  1. IT Projektmanager (m/w/d) ERP-Systeme
    SARPI Deutschland GmbH, Marl
  2. Informatiker als IT Projektleiter SAP S / 4HANA Energiebranche (m/w/d)
    Thüga SmartService GmbH, München, Freiburg, Naila
Detailsuche

Die bisherigen AOL SurfCards, die einen Zugang von einer Stunde für 2 Euro ermöglichen, soll es aber weiterhin geben. Wo der nächste Hotspot zu finden ist, kann man über die Hotspot-Suche von AOL recherchieren.

Derzeit sind die WLAN-Zugänge in 25 Städten in Deutschland verteilt. Sie befinden sich beispielsweise in Cafés, Bars, Restaurants und Fitness-Clubs. Die AOL-Hotspot-Flatrate steht an allen AOL- und Hotspot-Deutschland-WLAN-Zugängen zur Verfügung. Wer den stationären DSL-Tarif "AOL DSL Flatpack" zu Hause nutzt, kann die AOL Hotspots kostenfrei mitnutzen.

Die Anmeldung zur Hotspot-Flatrate erfolgt unter www.hotspotdeutschland.de/flatrate.htm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /