• IT-Karriere:
  • Services:

4G: Billig-Telefonierer-Netzwerk von Truphone

Test mit dem Nokia E61 erfolgreich

Die Telefongesellschaft Truphone aus Großbritannien will sich im Markt mit einem Netzwerk der nächsten Generation positionieren. Gespräche könnten damit sehr viel günstiger werden, als es derzeit üblich ist. Erreicht werden soll dies dadurch, dass die Kunden mit ihrem Handy über WLAN und das Internet telefonieren. Sobald sie jedoch das WLAN verlassen, schaltet das Mobiltelefon automatisch auf GSM-Netzbetrieb um. Truphone spricht bei dieser Technik von 4G und präsentiert sich als ersten 4G-Netzbetreiber. Getestet wurde diese Art der Telefonie mit dem Nokia E61.

Artikel veröffentlicht am , yg

Truphone spricht hier von einem 4G-Netz. Fakt ist jedoch, dass es eine genaue Definition von 4G noch nicht gibt. Nur eines ist bis dato allgemein anerkannt: 4G zeichnet sich durch hohe Datenraten, eine umfassende IP-Infrastruktur und den Gebrauch offener Internetstandards aus.

Stellenmarkt
  1. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  2. NOVO Interactive GmbH, Rellingen

De facto hat die Firma lediglich eine Software-Infrastruktur entwickelt, die es erlaubt, über Handys, die WLAN an Bord haben, zu telefonieren oder eine SMS zu schicken. Die Übertragung geschieht über den SIP-Protokoll-Standard (Session Initiation Protocol), der als offener VoIP-Standard bereits etabliert ist. Damit möchte Truphone garantieren, dass keine Probleme während der Telefonate auftreten. Sobald das Handy den WLAN-Zugang verlässt, kommt die klassische GSM-Technik zum Einsatz, so dass Gespräche nahtlos fortgeführt werden können, verspricht der Anbieter.

Während des Telefonats rund um einen Hotspot fallen keine Gebühren für einen Netzbetreiber an, an öffentlichen Hotspots muss jedoch wie für klassisches Surfen auch bezahlt werden. Für die Datenübertragung wird Truphone wohl ein Entgelt verlangen, es sollen sowohl Prepaid- als auch Vertragsmodelle im Gespräch sein. Wie die Preismodelle genau aussehen sollen, darüber schweigt sich der Anbieter derzeit aus.

Derzeit arbeitet Truphone an mobilen VoIP-Applikationen, die sich Smartphone-Besitzer auf ihren mobilen Begleiter spielen können. Die Anwendung soll Ende 2006 verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 27,99€
  3. 5,75€
  4. 49,99€ (Release 7. Mai)

eldhose 27. Jul 2006

Michael Rack 09. Mai 2006

Eine Mashed-Network Umgebung wäre in diesem Falle wirklich sehr hilfreich...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    •  /