Microsoft zeigt WindowsCE 6 mit neuem Kernel

Direkte Anbindung an Visual Studio 2005

Auf Microsofts jährlicher "Mobile & Embedded"-Entwicklerkonferenz wurde eine Beta-Version von WindowsCE 6 vorgestellt. Das Embedded Betriebssystem kann nun direkt in Visual Studio 2005 eingebunden werden, um mit vertrauten Werkzeugen arbeiten zu können. Außerdem wurde durch einen neuen Kernel die Anzahl der gleichzeitig laufenden Prozesse drastisch erhöht.

Artikel veröffentlicht am ,

Für WindowsCE 6 hat Microsoft die gesamte Kernel-Architektur nach eigenen Angaben umgeschrieben, so dass nun mehr Prozesse simultan ablaufen können. Somit lassen sich statt bisher 32 Prozesse bis zu 32.000 Prozesse gleichzeitig ausführen. Dabei kann jeder der Prozesse auf einen virtuellen Speicherbereich von 2 GByte zugreifen. Damit können Entwickler komplexere Applikationen dafür entwickeln, um etwa ausgefeiltere Multimedia- oder Webfunktionen anbieten zu können.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) OT-Datennetze
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. IT-Spezialist (m/w/d)
    Dan Produkte GmbH, Siegen
Detailsuche

In Visual Studio 2005 bindet sich WindowsCE 6 nun via Plug-In ein. Damit können Entwickler die aus Visual Studio vertrauten Werkzeuge auch bei der Entwicklung für die WindowsCE-Plattform einsetzen. Insgesamt verspricht sich Microsoft davon eine Senkung der Entwicklungskosten sowie eine schnellere Markteinführung neuer Produkte.

WindowsCE 6 wird etwa in Set-Top-Boxen, GPS-Systemen sowie in der Industrie-Automation und in medizinischen Geräten eingesetzt.

Die Beta-Version von WindowsCE 6 wurde nach Microsoft-Angaben an Gerätehersteller, Entwickler und Partner verteilt, damit diese erste Erfahrungen mit der neuen Version sammeln können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. RS Q E-Tron: Audi will mit Elektroantrieb Rallye Dakar gewinnen
    RS Q E-Tron
    Audi will mit Elektroantrieb Rallye Dakar gewinnen

    Der RS Q E-Tron im futuristischen Design und mit 670 PS an den E-Achsen soll für Audi die Rallye Dakar gewinnen.

  2. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Naja... 10. Mai 2006

Ne, die Sterben am Vitaminmangel, der sich durch den Fastfood schon abzeichnet... nur...

foreach(:) 09. Mai 2006

wo steht im artikel was von plattformen? können profis aus dem artikel schliessen welche...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /