FreeBSD 6.1 für höhere Stabilität

Version mit wenigen neuen Funktionen

Das freie Unix-Derivat FreeBSD ist nun in der fertigen Version 6.1 erschienen. Die Entwickler konzentrierten sich darauf, die Stabilität zu erhöhen und Fehler zu korrigieren. FreeBSD 6.1 ist ein Update für FreeBSD 6.0, das selbst eher eine stark verbesserte Version 5.x ist als eine neue Hauptversion. Somit gibt es in Version 6.1 auch nur wenige neue Funktionen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zu den neuen Funktionen zählt ein Tastaturmultiplexer, mit dem sich mehrere Tastaturen gleichzeitig verwenden lassen. Dieser funktioniert sowohl mit PS/2- als auch mit USB-Tastaturen und benötigt keine speziellen Boot-Optionen. Die Entwickler versprechen außerdem eine automatische Konfiguration vieler Bluetooth-Geräte. Ein FreeBSD-System soll sich zudem automatisch als WLAN-Accesspoint einrichten lassen, sofern der Nutzer dies möchte. Zu diesem Zweck ist Hostapd 0.4.8 enthalten. Neben neuen Treibern für Netzwerkkarten und SATA-RAID-Controller umfasst FreeBSD 6.1 auch neue Treiber für Server-Attached-Storage (SAS). Weiterhin unterstützt FreeBSD nun auch IGP-Chipsätze von ATI.

Stellenmarkt
  1. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
  2. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen, Dortmund, Oberviechtach
Detailsuche

Das Dateisystem soll in der neuen Version wesentlich stabiler sein und so auch bei hoher Last zuverlässig arbeiten. Die Entwickler aktualisierten darüber hinaus den DNS-Server BIND auf Version 9.3.2 und den Mail Transport Agent Sendmail auf Version 8.13.6. Darüber hinaus widmeten sie sich vor allem der weiteren Stabilisierung des Systems und arbeiteten daran, FreeBSD für SMP-Systeme anzupassen. Beim Booten können Anwender so nun auch einen SMP-Kernel auswählen und müssen diesen nicht mehr selbst kompilieren.

Die neue FreeBSD-Version umfasst außerdem Software wie X.org 6.9, Perl 5.8.8, PHP 5.1.2, den Apache-Webserver 1.3.34 und OpenOffice.org 2.0.2. Als Desktop-Oberflächen sind GNOME 2.12.3 sowie KDE 3.5.1 enthalten.

FreeBSD 6.1 steht ab sofort für verschiedene Hardware-Architekturen zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Pornoplattform
Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
Artikel
  1. New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
    New World im Test
    Amazon liefert ordentlich Abenteuer

    Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
    Von Peter Steinlechner

  2. Wochenrückblick: Moderne Lösungen
    Wochenrückblick
    Moderne Lösungen

    Golem.de-Wochenrückblick Eine Anzeige gegen einen Programmierer und eine neue Switch: die Woche im Video.

  3. Waffensystem Spur: Menschen töten, so einfach wie Atmen
    Waffensystem Spur
    Menschen töten, so einfach wie Atmen

    Soldaten müssen bald nicht mehr um ihr Leben fürchten. Wozu auch, wenn sie aus sicherer Entfernung Roboter in den Krieg schicken können.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /