• IT-Karriere:
  • Services:

FreeBSD 6.1 für höhere Stabilität

Version mit wenigen neuen Funktionen

Das freie Unix-Derivat FreeBSD ist nun in der fertigen Version 6.1 erschienen. Die Entwickler konzentrierten sich darauf, die Stabilität zu erhöhen und Fehler zu korrigieren. FreeBSD 6.1 ist ein Update für FreeBSD 6.0, das selbst eher eine stark verbesserte Version 5.x ist als eine neue Hauptversion. Somit gibt es in Version 6.1 auch nur wenige neue Funktionen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zu den neuen Funktionen zählt ein Tastaturmultiplexer, mit dem sich mehrere Tastaturen gleichzeitig verwenden lassen. Dieser funktioniert sowohl mit PS/2- als auch mit USB-Tastaturen und benötigt keine speziellen Boot-Optionen. Die Entwickler versprechen außerdem eine automatische Konfiguration vieler Bluetooth-Geräte. Ein FreeBSD-System soll sich zudem automatisch als WLAN-Accesspoint einrichten lassen, sofern der Nutzer dies möchte. Zu diesem Zweck ist Hostapd 0.4.8 enthalten. Neben neuen Treibern für Netzwerkkarten und SATA-RAID-Controller umfasst FreeBSD 6.1 auch neue Treiber für Server-Attached-Storage (SAS). Weiterhin unterstützt FreeBSD nun auch IGP-Chipsätze von ATI.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz

Das Dateisystem soll in der neuen Version wesentlich stabiler sein und so auch bei hoher Last zuverlässig arbeiten. Die Entwickler aktualisierten darüber hinaus den DNS-Server BIND auf Version 9.3.2 und den Mail Transport Agent Sendmail auf Version 8.13.6. Darüber hinaus widmeten sie sich vor allem der weiteren Stabilisierung des Systems und arbeiteten daran, FreeBSD für SMP-Systeme anzupassen. Beim Booten können Anwender so nun auch einen SMP-Kernel auswählen und müssen diesen nicht mehr selbst kompilieren.

Die neue FreeBSD-Version umfasst außerdem Software wie X.org 6.9, Perl 5.8.8, PHP 5.1.2, den Apache-Webserver 1.3.34 und OpenOffice.org 2.0.2. Als Desktop-Oberflächen sind GNOME 2.12.3 sowie KDE 3.5.1 enthalten.

FreeBSD 6.1 steht ab sofort für verschiedene Hardware-Architekturen zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 469€)
  2. (u. a. Inno3D GeForce RTX 3090 Gaming X3 für 1.724€)

meyerm 09. Mai 2006

SAS != Server-Attached-Storage SAS == Serial-Attached-SCSI

slasher 09. Mai 2006

unixboard ist das du PF.

Fusselbär 09. Mai 2006

Hallo, die ISO-Images von FreeBSD 6.1-RELEASE lassen sich auch per Bittorrent holen. Hier...


Folgen Sie uns
       


Samsung QLED 8K Q800T - Test

Samsungs preisgünstiger 8K-Fernseher hat eine tolle Auflösung, schneidet aber insgesamt nicht so gut ab.

Samsung QLED 8K Q800T - Test Video aufrufen
Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
    Google vs. Oracle
    Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

    Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
    Eine Analyse von Sebastian Grüner


      Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
      Antivirus
      Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

      Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
      Von Moritz Tremmel

      1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

        •  /