• IT-Karriere:
  • Services:

FreeBSD 6.1 für höhere Stabilität

Version mit wenigen neuen Funktionen

Das freie Unix-Derivat FreeBSD ist nun in der fertigen Version 6.1 erschienen. Die Entwickler konzentrierten sich darauf, die Stabilität zu erhöhen und Fehler zu korrigieren. FreeBSD 6.1 ist ein Update für FreeBSD 6.0, das selbst eher eine stark verbesserte Version 5.x ist als eine neue Hauptversion. Somit gibt es in Version 6.1 auch nur wenige neue Funktionen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Zu den neuen Funktionen zählt ein Tastaturmultiplexer, mit dem sich mehrere Tastaturen gleichzeitig verwenden lassen. Dieser funktioniert sowohl mit PS/2- als auch mit USB-Tastaturen und benötigt keine speziellen Boot-Optionen. Die Entwickler versprechen außerdem eine automatische Konfiguration vieler Bluetooth-Geräte. Ein FreeBSD-System soll sich zudem automatisch als WLAN-Accesspoint einrichten lassen, sofern der Nutzer dies möchte. Zu diesem Zweck ist Hostapd 0.4.8 enthalten. Neben neuen Treibern für Netzwerkkarten und SATA-RAID-Controller umfasst FreeBSD 6.1 auch neue Treiber für Server-Attached-Storage (SAS). Weiterhin unterstützt FreeBSD nun auch IGP-Chipsätze von ATI.

Stellenmarkt
  1. mateco GmbH, Stuttgart, später Leonberg
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen

Das Dateisystem soll in der neuen Version wesentlich stabiler sein und so auch bei hoher Last zuverlässig arbeiten. Die Entwickler aktualisierten darüber hinaus den DNS-Server BIND auf Version 9.3.2 und den Mail Transport Agent Sendmail auf Version 8.13.6. Darüber hinaus widmeten sie sich vor allem der weiteren Stabilisierung des Systems und arbeiteten daran, FreeBSD für SMP-Systeme anzupassen. Beim Booten können Anwender so nun auch einen SMP-Kernel auswählen und müssen diesen nicht mehr selbst kompilieren.

Die neue FreeBSD-Version umfasst außerdem Software wie X.org 6.9, Perl 5.8.8, PHP 5.1.2, den Apache-Webserver 1.3.34 und OpenOffice.org 2.0.2. Als Desktop-Oberflächen sind GNOME 2.12.3 sowie KDE 3.5.1 enthalten.

FreeBSD 6.1 steht ab sofort für verschiedene Hardware-Architekturen zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

meyerm 09. Mai 2006

SAS != Server-Attached-Storage SAS == Serial-Attached-SCSI

slasher 09. Mai 2006

unixboard ist das du PF.

Fusselbär 09. Mai 2006

Hallo, die ISO-Images von FreeBSD 6.1-RELEASE lassen sich auch per Bittorrent holen. Hier...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

    •  /