E-Plus: Neue Strategie zahlt sich aus

Eigen- und Kooperationsmarken bringen mehr als 2 Millionen Kunden

E-Plus wuchs im ersten Quartal 2006 auf 11,4 Millionen Kunden, das sind 18,6 Prozent bzw. 1,8 Millionen Teilnehmer mehr als Ende März 2005. Mit 694.000 Neukunden sei man im ersten Quartal 2006 stärker gewachsen als jeder Wettbewerber im Markt, so E-Plus.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Marktanteil von E-Plus klettert damit von 13,3 Prozent Ende März 2005 um 0,8 Prozentpunkte auf 14,1 Prozent. Der Anteil der Vertragskunden ging leicht zurück, auf 50,3 Prozent gegenüber 50,6 Prozent im Vorjahr. Zwischen Anfang Januar und Ende März sind 176.000 neue Kunden mit Laufzeitvertrag hinzugekommen, dies entspricht einem Marktanteil von rund 30,6 Prozent aller akquirierten Vertragskunden. Hinzu kommen 518.000 neue Teilnehmer mit Prepaid-Karten.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (gn) SAP / Schnittstellen
    Getriebebau NORD GmbH & Co. KG, Bargteheide
  2. Junior Software Developer (m/w/d) Ruby on Rails
    Sektor N GmbH, Hamburg, Heidelberg (Home-Office möglich)
Detailsuche

Seit Juni 2005 folgt E-Plus einer Strategie mit neuen Eigenmarken wie BASE und simyo zur Ansprache neuer Kundenpotenziale sowie der Kooperation mit branchenfremden Unternehmen und Marken wie Viva und Median/Aldi zur effizienteren Auslastung des Netzes. Eigen- und Kooperationsmarken zusammen haben bis Ende des ersten Quartals 2006 mehr als 2 Millionen Kunden gewonnen. Ende des vergangenen Quartals waren es 1 Million Kunden.

Das Ziel, mehr Kunden bei gleichzeitig sinkenden Akquisitionskosten zu gewinnen, habe man mit der neuen Strategie erreicht, so E-Plus. Die Kosten für einen neuen Kunden sanken von 189,- Euro im Vorjahresquartal auf nun rund 75,- Euro. Dies entspricht einer Einsparung von 60,5 Prozent pro Neukunde und wurde unter anderem über den Verzicht auf subventionierte Endgeräte sowie niedrigere Provisionen für die externen Handelskanäle erreicht.

Der operative Gesamtumsatz von E-Plus ist mit 665 Millionen Euro im ersten Quartal 2006 um 25 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen. Der Umsatz aus Mobilfunk-Dienstleistungen ist um 43 Millionen Euro geklettert und betrug 609 Millionen Euro. Das EBITDA legte im Vergleich zum Vorjahresquartal um 25 Prozent zu: von 135 auf 169 Millionen Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /