• IT-Karriere:
  • Services:

Apple patentiert Sprachsynthese für den iPod

Rechner soll Hauptarbeit übernehmen

Dass es lästig und mitunter sogar gefährlich ist, den MP3-Player zu mustern, wenn man den nächsten Song aussuchen oder ein anderes Album anwählen will, dürfte allgemein bekannt sein. Bislang musste man z.B. beim Auto- und Fahrradfahren das Gerät deshalb blind bedienen, um sich nicht allzu sehr ablenken zu lassen. Apple plant - nach einer Patentschrift zu urteilen - offenbar, dies mit einer Sprachsynthese für den iPod künftig zu ändern.

Artikel veröffentlicht am ,

In dem Apple-Patent werden Methoden zur Sprachsteuerung von Geräten wie beispielsweise des iPods beschrieben. Dabei geht es nicht etwa um Spracherkennung, sondern um die Tonausgabe von Menüpunkten und Musik- bzw. Albumtiteln.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Die Sprachsynthese für die variablen Inhalte soll nicht etwa vom iPod, sondern vom Host-Computer erledigt werden, also vom PC oder Mac, an den man den iPod anschließt. Der Rechner soll die individuellen Audiotexte erzeugen und mit auf den iPod tranferieren.

Je nach Qualität der Sprachsynthese bietet sich ein solcher Mechanismus auch an, digitale Bücher in einfache Audiobooks umzuwandeln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Michael 11. Mai 2006

Die Zeit als ich mich mit Roxbox beschäfigt habe, war vor der VoiceUI, aber AFAIK müssen...

Karl-Heinz 09. Mai 2006

Masterfrage: wie fordert die S-Klasse zur Bedienung auf/wie werden Kommandos bestätigt...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
Arbeitsschutzverordnung
Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

  1. Hardware fürs Homeoffice Nicht nur Webcams und Notebooks werden teurer
  2. Digitalisierung Für Homeoffice in Behörden fehlen Notebooks und Server
  3. DGB Massenhafter Lohndiebstahl im Homeoffice

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

    •  /