Sony: Winzige Farbdrucker mit Trockentinten

Mit oder ohne Speicherkarten-Leselaufwerken

Sony hat zwei neue kompakte Farbsublimationsdrucker für den Fotoausdruck vorgestellt. Der PictureStation DPP-FP55 und der DPP-FP35 arbeiten rechnerunabhänigig.

Artikel veröffentlicht am ,

Der DPP-FP55 ist mit einen SD- und einem Memory-Stick-Schacht sowie einem 2-Zoll-Display zur Bildkontrolle und für leichte Retusche-Arbeiten wie Beschnitt, Farbjustage und Rote-Augen-Entfernung ausgestattet.

Stellenmarkt
  1. IT Security Engineer (m/w/d)
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
  2. Administrator IT (m/w/d)
    KARL MAYER Holding GmbH & Co. KG, Obertshausen, Reutlingen, Chemnitz
Detailsuche

Unterstützt werden Memory Stick Classic, PRO und PRO Duo. Auch ein USB-Anschluss mit Pictbridge-Kompatibiltät ist vorhanden. Der Ausdruck soll beim FP55 über Speicherkarte 63 Sekunden und über PictBridge 70 Sekunden dauern. Die Ausgabegeschwindigkeit des FP35 wird mit 75 Sekunden über Pictbridge-Kameras und 64 Sekunden über PC-Anschluss angegeben.

Der FP35 ist PictBridge-kompatibel und kann per USB-Verbindung von entsprechend kompatiblen Kameras aus drucken. So kann er natürlich auch an den Rechner angeschlossen werden.

Die Sony PictureStations versiegeln die Drucke mit einer durchsichtigen Laminierschicht, die vor Ausbleichung und Beschädigungen durch Wasser, Fingerabdrücke oder Wärme herrühren könnten.

Die Drucke sollen pro Abzug umgerechnet rund 23 Eurocent kosten. Für die Geräte gibt es diverse Druckpakete, die jeweils aus der Farbe und dem Papier zusammen bestehen. So gibt es für das typische Fotoformat von 10 x 15 cm Pakete mit 40, 80 und 120 Blatt.

Beide Geräte messen 175 x 60 x 137 mm bei einem Gewicht von 1 kg. Ein netzunabhängiger Betrieb ist leider bei keinem der Geräte vorgesehen.

Der DPP-FP55 soll in den USA ab Juli 2006 für 150,- US-Dollar erhältlich sein, während man auf den DPP-FP35 bis September warten muss. Er soll rund 100,- US-Dollar kosten. Das 40er-Paket soll 25,- US-Dollar kosten, das 80er-Paket 30,- und das 120er-Paket 35,- US-Dollar. Europäische Angaben liegen noch nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /