• IT-Karriere:
  • Services:

Motorola PVOT: Handy mit Kurbelakku

25 Umdrehungen für eine Minute Redezeit

Designer Andre Minoli hat ein Handy-Modell zum Kurbeln entworfen. Sein Name: Motorola PVOT, Zielgebiet: Entwicklungsländer. Die AA-Akkus, die das Handy betreiben, werden nicht an der Steckdose, sondern per Hand wieder aufgeladen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Motorola PVOT
Motorola PVOT
Gestaltet hat das Motorola PVOT der Designer Andre Minoli. Ein 125 x 125 Pixel großes LC-Display und eine futuristisch anmutende Tastatur heben dieses Modell von den gängigen Mobiltelefonen ab. Die Stromversorgung übernehmen AA-Akkus, die sich über eine Kurbel auch ohne Stromanschluss wieder aufladen lassen. 25 Umdrehungen sollen einem 1 Minute Redezeit bescheren.

Ob diese Studie jemals in Serienproduktion gehen wird, ist noch offen. Und ob dieses einfache, aber optisch sehr ansprechende Handy in Deutschland zu haben sein wird, ebenfalls, denn Motorola will es eigentlich nur in Entwicklungsländer bringen. Einen Markt könnte das Motorola PVOT gleichwohl finden: Viele Handy-Nutzer suchen ein Mobiltelefon einfach nur zum Telefonieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. (-43%) 22,99€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  4. (-70%) 2,99€

Knolle_P 20. Jun 2008

Da müssen wir wohl mal eine Sammelbestellung bei Motorola einreichen!! Wenn wir ne...

Knolle_P 20. Jun 2008

Ich würde mir das sofort kaufen!! Ich wollte schon immer nen Handy mit spartanischem...

Afrikaner 12. Mai 2006

das is leider egal. wen willst du anrufen, wenn dein dorf im kongo von irgendwelchen...

rasta_mojo 11. Mai 2006

Handy mit Kurbel hört sich ja eigentlich gut an. Das einzige was ich mich Frage ist: Wie...

JM 10. Mai 2006

Wieso Rheuma? Durch das Drehen? Vielleicht gibt es ja einen motorbetriebenen Aufsatz...


Folgen Sie uns
       


Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020)

Der Eracing Simulator von Razer versucht, das Fahrgefühl in einem Rennwagen wiederzugeben. Dank Motoren und einer großen Leinwand ist die Immersion sehr gut, wie Golem.de im Hands on feststellen konnte.

Razer Eracing Simulator ausprobiert (CES 2020) Video aufrufen
Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /