Interview: Linux wird immer fehlerhafter

Nachtrag: Mittlerweile haben sich auch Linus Torvalds und andere Kernel-Entwickler zu dem Thema geäußert: Gegenüber Linux.com bestätigte Torvalds den von Morton formulierten Eindruck. Wie auch Morton ist Torvalds der Ansicht, dass man die Entwicklung etwas verlangsamen müsse. Ein Schritt könne beispielsweise sein, mit 2.6.18 erst einmal keine neuen Funktionen in den Kernel aufzunehmen. Allerdings werde der Kernel 2.6.16 immer weiter stabilisiert und viele Distributoren würden auf ihn zurückgreifen. Somit könne auch dieser Kernel ein Ausgangspunkt für eine stabile Version sein.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter Technical IT Support (m/w/d)
    Hays AG, München
  2. IT Service Delivery Manager (m/w/d)
    nora systems GmbH, Weinheim
Detailsuche

Kernel-Entwickler Adrian Bunk hatte bereits im Dezember 2005 angekündigt, auf Basis von 2.6.16 eine neue Kernel-Serie zu starten. In diese sollten nur Sicherheits- und Treiberupdates einfließen, während neue Funktionen außen vor bleiben müssten. Die 2.6.16-Serie soll laut Bunk vor allem Nutzer ansprechen, die derzeit noch auf Kernel 2.4 setzen und sich eine stabile 2.6er-Serie mit Sicherheitsupdates, aber ohne Fehler wünschen.

Auch Dave Jones, der bei Red Hat am Kernel arbeitet, teilt Mortons Auffassung, wie er in seinem Blog schreibt. Fehler können seiner Ansicht nach nicht schnell genug behoben werden, da die Berichte die Maintainer nicht schnell genug erreichen, wofür er das Fehlerberichtswerkzeug Bugzilla verantwortlich macht. Jones merkt aber auch an, dass trotz zunehmender Fehler - die er auch auf den Mailinglisten anderer Distributionen beobachtet - weniger Fehler mit Quelltextanalysewerkzeugen wie Coverity gefunden würden. Demnach nimmt die Qualität des Kernel-Quellcodes also durchaus zu.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Interview: Linux wird immer fehlerhafter
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Theo Rem 25. Apr 2008

Tatsachen sind Tatsachen, Verstaendnis wird zum Werkzeug...und Werkzeuge fuehren Traeume...

Anonymer Nutzer 10. Mai 2006

cdrecord läuft auch. Und ich schätze, dass bei den angesprochenen Problemen das...

ImmerDiesePseud... 10. Mai 2006

Diese Signatur besagt nicht, dass da etwas "voll kompatibel" ist; vielmehr sagt die...

juerfi 10. Mai 2006

Todgesagte leben länger !!!

-.- 09. Mai 2006

Vergleiche nicht OpenSource mit dem Kommunismus.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Infiltration bei Apple TV+
Die Außerirdischen sind da!

Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
Eine Rezension von Peter Osteried

Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Rust, Deepfake, Sony, Microsoft: Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox
    Rust, Deepfake, Sony, Microsoft
    Konsolen-Termin für Among Us, mehr Speicher für die Xbox

    Sonst noch was? Was am 22. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /