• IT-Karriere:
  • Services:

Firstgate will nach Lateinamerika und Südeuropa

Softwareentwicklung in Indien

Nach einem Bericht der Wirtschaftswoche will der Betreiber des Micropayment-Systems Firstgate in Europa und in Lateinamerika expandieren. Das System wird hauptsächlich zur Bezahlung digitaler Inhalte genutzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Firstgate bietet den Click&Buy-Service seit Sommer 2000 in Deutschland an. Wer das System als Käufer nutzen will, muss sich einmalig registrieren und kann dann bei teilnehmenden Händlern per Login und Passwortangabe "bezahlen". Die Beträge werden gegen eine Verkaufsprovision vom Kunden eingezogen.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. CCV GmbH, Hamburg

Die Wirtschaftswoche berichtet, dass Firstgate-Chef Norbert Stangl in den nächsten Wochen in Skandinavien, den Niederlanden, Belgien und Südeuropa Verkaufsbüros eröffnen will, um auch dort Händler für das System zu gewinnen. Auch in Lateinamerika soll dem Bericht zufolge Firstgate den Markteintritt zusammen mit dem mexikanischen Kommunikationskonzern Telmex wagen.

Die nötige Softwareentwicklung soll im indischen Hyderabad stattfinden, wo Firstgate ein Softwareentwicklungszentrum plant. Aber auch in Deutschland will Firstgate zusätzliches Personal einstellen. Derzeit arbeiten 160 Menschen für Firstgate, bis 2007 sollen es 260 sein.

Um das Wachstum zu finanzieren, steuert der Risikokapitalgeber 3i beispielsweise 20 Millionen Euro bei, berichtet die Wirtschaftswoche.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 279,99€ (Bestpreis)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)

Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
    Donald Trump
    Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

    Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
    2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
    3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
    Quereinsteiger
    Mit dem Master in die IT

    Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
    Ein Bericht von Peter Ilg

    1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
    2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
    3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

      •  /