• IT-Karriere:
  • Services:

Festnetz-Telefonate zum Handy: 5 Cent angemessen?

Entscheidung um Terminierungsgebühren geht in die heiße Phase

Eine letzte Chance hatte die Bundesnetzagentur den Mobilfunkern gegeben, um die hohen Preise für Gespräche vom Festnetz zum Handy zu senken. Die im BREKO organisierten Festnetzbetreiber halten 5 Cent pro Minute für angemessen.

Artikel veröffentlicht am ,

Je nach Mobilfunkunternehmen werden derzeit 12,4 bzw. 11 Cent pro Minute fällig, wenn ein Festnetzanbieter Gespräche in die Mobilfunknetze weiterleitet. Umgekehrt sind die Gespräche vom Handy ins Festnetz zum Teil deutlich billiger.

Stellenmarkt
  1. Garmin Würzburg GmbH, Würzburg
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Nun rechnet E-Plus vor, dass in den Netzen der großen Anbieter bei der Übernahme von Festnetzgesprächen Kosten von 4,95 Cent je Minute entstehen, meldet der BREKO und zeigt sich über diese Einschätzung erfreut. Die Berechnungen von E-Plus würden sich exakt mit den Forderungen des Verbandes decken.

In seinem eigenen Netz berechnet E-Plus die Kosten allerdings mit 9,04 Cent. E-Plus und O2 sind hier gegenüber T-Mobile und Vodafone im Nachteil, da sie auf Grund ihrer Frequenzen mehr Basisstationen bauen müssen. Zudem profitieren die beiden Großen stärker von Skaleneffekten.

Der BREKO hält eine Spreizung der Entgelte zwischen kleinen und großen Mobilfunkbetreibern für legitim, lässt aber offen, ob ein so großer Abstand gerechtfertigt sei.

Alledings nimmt E-Plus dabei eine Sonderrolle ein. Wie Teltarif berichtet, haben T-Mobile, Vodafone und O2 miteinander und mit den meisten Festnetzgesellschaften Verträge geschlossen. Dabei seien für T-Mobile und Vodafone Gebühren von 9,5 Cent pro Minute vorgesehen, für O2 knapp 11 Cent. E-Plus hingegen fordere einen deutlich größeren Preisabstand zu den beiden großen Anbietern. Laut FAZ schließt E-Plus-Geschäftführer Thorsten Dirks eine freiwillige Einigung mit den Wettbewerbern aus. Er fordere eine Absenkung auf die jeweiligen Kostenniveaus.

Die Bundesnetzagentur droht den Mobilfunkern mit einer Vorabregulierung, falls die Vorschläge der Mobilfunker unter den Erwartungen bleiben würden. Anfang April 2006 hatte die Welt berichtet, T-Mobile und Vodafone müssten ihre Terminierungsgebühren von derzeit 11 auf wahrscheinlich 9 Cent pro Gesprächsminute verringern, E-Plus und O2 dürften weiterhin 1,4 Cent mehr verlangen. Diese Zahlen wären aber weit weg von dem, was sich beispielsweise der BREKO erhofft, der einige regionale Telekommunikationsanbieter vertritt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,99€
  2. 47,83€ (Bestpreis mit Amazon)
  3. 199,83€
  4. 403,26€ (mit Rabattcode "POWEREBAY6" - Bestpreis!)

Halsab Schneider 09. Mai 2006

google: bwhz gibt ne ganze Page zu dem Thema. ;-)

laxroth 08. Mai 2006

der zweifler 08. Mai 2006

Wimax ersetz im Mobilfunk allerhöchstens in Ballungsgebieten Funkzellen. Das sind die...

ikke 05. Mai 2006

dann alle zu e-plus damit sie auch ein "großer" werden. branding etc ist da sowieso viel...


Folgen Sie uns
       


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
    Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

    Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. AV-Receiver Fehlerhafte HDMI-2.1-Chips führen zu Blackscreen

    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

      •  /